Die Konsolenkinder auf dem Open Source Festival 2016

Am neunten Juli 2016 fand auf dem Gelände der Düsseldorfer Pferderennbahn das Open Source Festival statt. Neben elektronischer und pop-geschwängerter Musik gab es auch wie in den letzten Jahren die sogenannten Open Squares an denen sich Projekte aus den Bereichen Mode, Musik und Lifestyle vorstellen konnten. Auch diese Jahr waren die Konsolenkinder wieder mit einem kleinen Stand vertreten und versorgten das verspielte Publikum mit retroaktivem Spielspaß für Jung und Alt. An Vectrex, Game Cube, Mega Drive, Master System und vielen weiteren Systemen konnte kostenlos und nach herzenslust gedaddelt werden.

Hier Im Video gibt es ein paar Impressionen von der Veranstaltung und dem bunten Treiben an unserem Stand auf dem Open Source Festival. Mehr Infos zu den Konsolenkindern gibt es auf der offiziellen Webseite, aktueller sind jedoch die News auf der Facebookseite.

Selbstgespräche eines Spielejunkies vol.34: Der Retroputzteufel

Im Selbstgespräch gebe ich meinen Kommentar zu mehr oder weniger Videospiel relevanten Themen ab und lasse mich gerne auch mal zur Meinungsmache hinreißen. Über eure Meinung zu den Themen freue ich mich natürlich auch!

Videospiele spielen macht Spaß – wenn man anfängt zu sammeln, macht das Sammeln als solches aber oft noch mehr Spaß! Der Sammler verliert sich in der Freude am Sortieren, Archivieren und Katalogisieren, die spielerischen Qualitäten der Sammelobjekte rücken dabei oft genug in den Hintergrund.

Auch bei mir ist es so, dass ich einen Großteil meiner Games wohl niemals zocken werde und mich einfach an ihrer bloßen Existenz ergötzen möchte. Verpackung, Anleitung, Artwork und Design lassen über spielerische Makel hinwegsehen. Die Spiele werden umgeschichtet und eingeordent, kommen neue Titel dazu, darf der ganze Prozess wieder von vorne beginnen, da Platz ein rares Gut in der Retrohöhle ist. Für viele Leute und auch sicher einige Sammler ein Graus: Schmutzige Spiele und Konsolen. Ich persönlich freue mich jedoch immer über jeden Neuzugang in der Sammlung, auch wenn er auf den ersten Blick siffig aussieht. Das Reinigen und Aufpäppeln gehört für mich schon mit zur eigentlichen Sammelfreude. Ein dreckiges Spiel wieder in einen sehenswerten Sammelgegenstand zu verwandeln verschafft mir oft mehr Genugtuung, als ein blitzblankes (dafür aber oft teureres) Spiel zu erwerben und direkt in das Regal stellen zu können. Der Schmutz erzählt auch immer eine Geschichte und es bringt pure Freude mit sich, eine echte Perle im Matsch zu finden. Wie sieht das bei euch aus, müssen Neuzugänge immer taufrisch aussehen, oder erquickt Ihr euch auch daran, den Sammelobjekten neues Leben einzuhauchen?

PIXELKITSCH

PIXELKITSCH RETROFLASH 180: Tokyo Game Show 1996

Unter dem Motto in der Kürze liegt die Würze, gibt es unter der Rubrik RETROFLASH ab und an kleine Kurzmeldungen wie Videofundstücke, Bilder oder ähnliches für die es sich nicht lohnen würde, einen ellenlangen Artikel in die Tasten zu hauen!

NEWSFLASH-EMBLEM

Wir schreiben das Jahr 1996 und die weltweite Zockergemeinde ist zum ersten Mal zu Gast auf der Tokyo Game Show in Köln Tokio. Unter anderem stellt SEGA seine neuesten Hits für den Staurn und die Spielhalle vor, auch Virtua Fighter 3 auf dem Model 3-System findet seinen Weg in die Öffentlichkeit. Die begeisterten Massen daddeln Nights into Dreams, Dark Savior und Virtua Fighter Kids, der Igel-Konzern und der 15-jährige PIXELKITSCH blicken voller Freude in eine daddelige Zukunft mit fantastischen SEGA-Produkten.

Wir schreiben das Jahr 2016, heute öffnet die Gamescom in Köln Ihre Pforten und mein Interesse ist gering…

Dr. Mario / PIXELQUICKIE vol.25

In der Rubrik Pixelquickies gibt es in unregelmäßigen Abständen kleine Genre-übergreifende Spieletipps auf verschiedenen Plattformen für den kleinen Geldbeutel.

Klötze stapeln, Juwelen sortieren oder Farbfelder ordnen – Puzzelspiele gibt es zu hunderten und gehören nicht nur bei Muttis über 45 zu den beliebtesten Genres für pseudo-intelligente Zocker. Mit Dr. Mario etablierte Nintendo ein kleines Franchise neben den klassischen Plattformern welches zwar nur wenig Nachfolger erzeugen, dafür aber bei Release die Verkaufscharts stürmen sollte. Als kleiner, schnauzbärtiger Arzt sortiert Ihr Pillen und macht garstigen Viren den Garaus. Das ist spielerisch zwar wenig ausgefuchst, könnte aber erkrankten Grundschülern damals durchaus Spaß beim Schulfrei gebracht haben. Ob das heute immer noch so ist und ausgewachsene Medizinmuffel hinter dem Ofen hervor lockt, erfahrt Ihr hier im Video und dem Review!

Weiterlesen

ZACK BLEEP BUMM – Bald in Ihrem heimischen Internet

In Bälde geht bei PIXELKITSCH mal wieder ein neues, kompaktes Videoformat an den Start. Unter dem lautmalerischen Titel ZACK BLEEP BUMM schaue ich mir in unregelmäßigem Abstand Versoftungen von Comic- und Cartoonlizenzen an. Auf bestimmte gezeichnete Figuren bin ich dabei nicht abonniert, egal aus welchem Franchise die Versoftung kommt bin ich erst einmal offen für alles Cartoonesque. Da ich mit Sicherheit einige Standarts wie Disney-Spiele, Asterix-Versoftungen oder Bugs Bunny-Kram durchnudeln werde, freue ich mich auch über eure Tipps von Comicumsetzungen, die ich eventuell noch nicht auf dem Schirm habe.

Also, welche Comic-Umsetzung sollte ich mir mal etwas näher anschauen? In erster Linise sind Tipps für alle Systeme von vier bis sechzehn Bit gern gesehen. Nicht alle Vorschläge können Berücksichtigung finden, aber ich bin für alle Empfehlungen offen! 🙂

Zack Bleep Bumm Logo