CASTLE OF ILLUSION / PIXELQUICKIE vol.10

In der Rubrik Pixelquickies gibt es ab sofort in unregelmäßigen Abständen kleine Spiele- tipps für verschiedene Plattformen zu schmalem Kurs.

Was wäre der Merchandisewelt dominierende Disney-Konzern ohne sein großohriges Langzeitmaskottchen Micky Mouse? Sicherlich nur ein kleines Licht am strahlenden Lizenzhimmel, wenn es ihn heute überhaupt noch gäbe! Nicht nur Zeichentrickans haben in der Vergangenheit vom Comicnager profitiert, auch Videospieler wurden seit den späten Achtzigern mit mal mehr, mal weniger guten Lizenzspielen bei Laune gehalten. Auch das Master System bekam oft Besuch von der Maus und hier im Bericht und Video schauen wir uns sein Debüt auf der Konsole mal etwas genauer an.

Der Lizenztitel Castle of Illusion erschien neben dem Master System auch in einer beinahe identischen Version für den Game Gear und abgewandelt für das Mega Drive. Im Titel von 1990 hüpft Ihr in der Rolle von Micky Maus durch farbenfrohe und abwechslungsreiche Welten um Eure Herzensdame Minnie aus den Klauen der bösen Hexe Mizrabel zu befreien. Zahlreiche reguläre und Endgegner verbarrikadieren euch den Weg, mit einer oder mehreren Arschbomben auf den Kopf stellen diese aber allesamt überschaubare Gefahren dar. Euch verschlägt es in Wälder, Höhlen, Spielzeugwelten oder Schokoladenfabriken und sammelt auf eurem Feldzeug allerlei Items wie Münzen, Tortenstücke oder Sterne auf um euren Score zu verbessern und die Energieleiste aufzufrischen. Kleine Minirätsel mit Schlüsseln und Schaltern sind gleichfalls einfach wie selten. Die Steuerung ist dabei ebenso präzise wie die schönen Animationen und die hübsch pointierten Melodien.

IMG_4934

Fazit: Für mich persönlich gehört der hüpfende Nager in jede Master System– oder Game Gear-Sammlung. Die Grafik ist zuckersüß, die Spielmechanik ebenso bewährt wie sauber umgesetzt und die Steuerung ist präzise wie ein schweizer Uhrwerk. Wer alle Geheimnisse des Spiels kennt, ist in etwas weniger als einer Stunde durch, bis es dazu kommt, vergehen aber sicherlich einige Stunden im Vorfeld. Wer drei Euro für ein loses oder maximal acht Euro für ein komplettes Spiel entbehren kann, sollte sich dieses Disney-Meisterwerk nicht entgehen lassen!

Ein Gedanke zu “CASTLE OF ILLUSION / PIXELQUICKIE vol.10

  1. Pingback: PIXELKITSCH # 115: Castle of Illusion / Pixelquickie | Pixelor

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.