Kamino von Klirre und Sajuuk

Die Chipszene in Deutschland entwickelt sich stetig weiter und die Releases auch auf physischen Datenträgern nehmen konsequent zu.

Auch auf Tape erscheinen dieser Tage ab und an Chiptune-Alben und erfreuen den analogen Hörer mit bleepigen Sounds. Kamino heißt der aktuelle Nanoloop-Release von Klirre und Sajuuk und wartet mit recht treibenden Beats aus dem Game Boy auf. Das Album ist digital über Bandcamp kostenlos oder gegen Spende erhältlich, für schlappe fünf Euro kann sich der geneigte Hörer den Sound aber auch auf Tape im sehr schön gemachten Gesamtpaket aus hübschem Artwork, blauer Tape-Hülle und Stickern in limitierter Auflage von zwanzig Stück nach Hause holen.

Schaut mal auf Bandcamp bei Klirre und Sajuuk rein, dort gibt es das Album digital und analog zum Chipraven!

EDIT: Ich lese grade, dass das Tape ausverkauft ist, man munkelt aber, dass sich eventuell eine Nachproduktion ergeben könnte, wenn man lange genug nervt und nachfragt… 😉

Kamino Klirre & Sajuuk

Pixelige Ostern 2017

Auch wenn ich bereits am Donnerstag im Rahmen des Bucky O Hare Reviews das Osterfest inoffiziell eingeläutet habe, hole ich nun noch einmal zum Festtagsschlag aus.

Ich wünsche euch und euren Familien ein angenehm ausklingendes Osterfest mit einer feinen Eiersuche, nettem Osterzock und leckerem Festtagsschmaus. Ich gehe jetzt wieder auf die Jagd nach pickeligen Osterhasen, die im Garten bunte Hühnerfrüchte verbuddeln wollen!

Pixelkitsch Ostern 2017

Fallout Helau

Im Rheinland sieht die närrische Meute ihrem Höhepunkt entgegen, Altweiber und Rosenmontag ziehen wie jedes Jahr hunderttausende Jecken in die Hochburgen Köln und Düsseldorf um sich mehr oder minder kreativ zu verkleiden und Unmengen flüssige Nahrung zu vernichten. Auch im Hause PIXELKITSCH wird traditionell dem bunten Treiben gefröhnt und mindestens ein frisches Kostüm gehört jedes Jahr zum Pflichtprogramm.

Bereits 2016 wollte ich mit einem schniecken Jumpsuit aus dem Fallout-Vault glänzen, organsistorische Gründe haben mir jedoch einen Strich durch die Rechnung gemacht. Dieses Jahr wurde nun endlich ein blauer Arbeitsoverall ein wenig umgenäht und mit diversen Elementen straßentauglich gemacht. Meine Vorfreude, den Vault 106 endlich verlassen zu dürfen und das karnevalistische Ödland zu erkunden ist riesig.

Ich wehre mich ja gerne gegen die Cosplay-Schublade, für mich ist es einfach ein auf einem Videospiel basierendes Karnevalskostüm. Verkleidet Ihr euch auch an Karneval oder Fasching, habt Ihr gar ein Game bezogenes Kostüm in petto?

Fallout Cosplay

Demolitionsquad Webcomics

Vor gut zwei Wochen fand in Düsseldorf zum zweiten Male die Pixelbörse im Zakk statt. Dort war auch der Comiczeichner David Malambre mit einem kleinen Stand vertreten und bot seine, im Eigenverlag produzierte Comicreihe Demolitionsquad an.

Da ich online schon kürzlich über die Videospielinspirierten Cover gestolpert bin, habe ich mich ein wenig mit dem sympathischen Zeichner unterhalten und kurzerhand alle bisher erschienen Hefte bei ihm erworben. Die vier Comicbände fassen die von ihm entwickelte Webserie Demolition Squad zusammen und geben den Comicstrips einen Rahmen. Die Geschichten spielen mit Videogame-Elementen und Geekkram, befassen sich mit Alltagsszenen und Zwischenmenschlichem. Beim ersten Überfliegen der Stories haben mir die Hefte gut gefallen, und ich freue mich, die nächsten Tage ein bisschen tiefer in die Demolitionsquad einzutauchen.

Wer das ebenfalls machen möchte, kann dies online auf Deutsch und Englisch, oder am Besten direkt mit den im Shop erhältlichen, gedruckten Exemplaren. Viel Spaß beim Schmökern!

Demolitionsquad

Next Level Tape Art

Beim vergangenen Next Level Festival im Düsseldorfer NRW Forum haben wir zuvor bereits mehrfach erwähnt, mit den Konsolenkindern nicht nur spielerische Akzente gesetzt. Mit diversen Tape Art Installationen habe ich vor Ort auch gestalterisch das Erscheinungsbild des Festivals vor Ort mitgeprägt. Die Motive kombinieren die Themen Mensch, Spiel und Kommunikation und wurden ausschließlich mit Klebeband realisiert. Nun habe ich das dabei entstandene Videomaterial noch in ein Making-of verwandelt, das Ergebnis findet Ihr hier unten.

Mehr Infos und Termine zu den Tape Art Projekten findet Ihr auch auf meiner Webseite BARTOTAINMENT oder voll sozial bei Facebook.