ATARI-Werbeprospekte / Pressespiegel vol. 22

Als Freund des gedruckten Wortes und Anhänger klassischer Videospiele-Gazetten, freue ich mich, euch an dieser Stelle regelmäßig Einblicke in Presseerzeugnisse vergangener Tage bieten zu können. Zeitschriften und Bücher zum Thema Videospiele sollen hier im Pressespiegel beleuchtet werden.

Pressespiegel Banner

Als Pionier im hart umkämpften Videospielbusiness hat das Urgestein ATARI vielfältige Wege der Kundengewinnung beschritten. Neben zahllosen, teils echt anstrengenden TV-Spots hat der Konzern die minderjährigen Investoren auch mit Printwerbung in Form von Anzeigen in verschiedenen Kampagnen penetriert und ihnen abwechslungsreiche, bunte Broschüren an die Hand gegegeben. All die Werbemittel sind nicht nur effiziente Methoden zur gewinnmaximierenden Gehirnwäsche gewesen, sondern vor allem aus heutiger Sicht auch tolle Zeugnisse Ihrer Zeit.

Im Folgenden Video und Artikel unternehmen wir eine Reise zurück in eben jene Zeit, in der Videospiele grob aufgelöst, die Konsolen holvertäfelt und die schreiend bunte Werbewelt noch in Ordnung waren!


Weiterlesen

PIXELKITSCH RETROFLASH 227: DisneyQuest

Unter dem Motto in der Kürze liegt die Würze, gibt es unter der Rubrik RETROFLASH ab und an kleine Kurzmeldungen wie Videofundstücke, Bilder oder ähnliches für die es sich nicht lohnen würde, einen ellenlangen Artikel in die Tasten zu hauen!

Flash-Emblem

Der weltweit agierende Disneykonzern hat in seiner Firmenhistorie schon viele Konzepte zur Massenunterhaltung entwickelt, getestet, erfolgreich gemacht und vor die Wand gefahren. Die zahlreichen Parks des Konzern mussten dabei immer wieder als Testgelänge für die Neuentwicklungen herhalten und haben zahllose Attraktionen kommen und gehen gesehen.

Der sehr sehenswerte Youtube-Kanal Defunctland befasst sich thematisch mit den gescheiterten Projekten des Maus-Konzerns und hat sich in der aktuellen Episode den Arcades von Disney gewidmet. Unter dem Namen DisneyQuest wurden je eine der Spielhallen in Disney World und in der Innenstadt von Chicago installiert, beide mit einem sehr ähnlichen, auf Virtual Reality basierenden Konzept. Was die beiden monströsen Hallen zu bieten hatten und wie sie scheiterten, fasst Kevin Perjurer hier im Video gewohnt ruhig und sachlich, aber zugleich unterhaltsam und fundiert zusammen.

TV-Ideal Umbautagebuch #3: Klebrig und pink

Ein ausrangierter Arcade-Automat, ein paar Ideen, eine Mission! In diesem TV-Ideal-Umbautagebuch gibt es stets den aktuellen Stand über mein mysteriöses Bastelprojekt!

TV Ideal Bautagebuch Banner

Der Umbau des ausgedienten TV-Ideal-Automaten geht aktuell gut voran und in den letzten Tagen ging es darum, dem angestaubten aber charmanten Holzlook eine etwas zeitgemäßere Auffrischung zu verpassen.

Da ich ohnehin viel Mit Klebeband arbeite und bei einer Lackierung ein Rückbau noch schlechter möglich wäre, habe ich mich des Dekors mit Tape Art angenommen. Die Farben Weiß und Pink dominieren jetzt und bieten einen guten Kontrast zum Schwarz und Holzdekor des klassischen Gehäuses. Sicherlich ist die Farbwahl Geschmackssache, aber ich denke, dass es zum finalen Zweck des Projektes passen dürfte.

TV Ideal Bautagebuch 3

Zudem ging es der Beleuchtung an den Kragen, die bisher nur im Marquee vorgesehen gewesen ist. Die alte Neonröhre wurde ersetzt durch LEDs und auch im hinteren Teil des Cabinets habe ich eine stimmungsvolle und effektive Illumination mit einzelnen LEDs umgesetzt.

Die Lösung ist nicht nur energiesparend, sondern auch einfach zu montieren, auch hiermit wäre ein späterer (aber aktuell nicht geplanter) Rückbau ohne Weiteres möglich.

In den nächsten Schritten dürfte dann noch besser ersichtlich werden, wohin die Reise mit dem Cab geht, wahrscheinlich folgt die Auflösung schon in den kommenden zwei oder drei Wochen – ich selber bin schon sehr darauf gespannt, wie das Endergebnis ausfällt.TV Ideal Bautagebuch 3

PIXELKITSCH RETROFLASH 226: 20 Perlen für das Famicom

Unter dem Motto in der Kürze liegt die Würze, gibt es unter der Rubrik RETROFLASH ab und an kleine Kurzmeldungen wie Videofundstücke, Bilder oder ähnliches für die es sich nicht lohnen würde, einen ellenlangen Artikel in die Tasten zu hauen!

Flash-Emblem

Das Famicom – der japanische Bruder unseres im Westen höchst beliebten Nintendo Entertainment Systems –  ist bekannt für kurze Controllerkabel, seine Langlebigkeit und eine wirklich hervorragende Spielebibliothek.

Der gute denNES danMAKU hat in einem fast 35 Minuten langen Video seine zehn liebsten Exklusivtitel für das 1983 veröffentlichte System zusammegestellt und sich bei der Videoproduktion nicht lumpen lassen. Da zehn aber nur halb so viel ist wie zwanzig, hat er neben meiner Person auch neun weitere, ewig gestrige Youtuber gefragt, die jeweils einen Famicom-Exklusivtitel vorstellen. Wer rechnen kann, ist sich bereits darüber im Klaren, dass das Video mit zwanzig Spielen randvoll ist und mit toll glitzernden  Softwareperlen glänzt.

Das Ergebnis ist knackig präsentiert, denNES danMAKU hat hier mit ein geringer Unterstützung durch die Retro-Tuber ganze Arbeit geleistet und ein tolles Video abgeliefert!

For Amusement Only 2018

Wie auch bereits 2017 gab es in diesem Jahr ein vergnügliches Treffen der beiden Foren circuit-board und Homecon im Vereinsheim des For Amusement Only e.V..

Das Vereinsheim des FAO e.V. ist natürlich keine ranzige Garage oder ein muffiger Keller, sondern das wunderbare Flipper- und Arcademuseum im kleinen Seligenstadt bei Frankfurt. Die Vielzahl der ausgestellten Geräte war auch in diesem Jahr wieder beeindruckend, der Aha-Moment des Vorjahres ist aber ein klein wenig ausgeblieben. Dennoch bot das Museum auf zwei Etagen erneut viel Spielspaß und zahlreiche Möglichkeiten, auf Highscorejagd an Flippertischen und Videospielautomaten zu gehen. Mein persönliches Highlight des Museums ist in diesem Jahr sicher der mechanische Schrottplatz-Automat Junkyard gewesen, der im Vorjahr leider noch mit technischen Macken glänzte.

Wer in der Nähe unterwegs ist, sollte dem Verein unbedingt einen Besuch abstatten, die Öffnungszeiten findet Ihr auf der Webseite des Vereins.

Flipper- und Arcademuseum 2018