Flipper- und Arcademuseum Seligenstadt – das Video

Nachdem ich vor ein paar Tagen bereits Fotos aus dem Flipper- und Arcademuseum Seligenstadt gepostet habe, gibt es nun noch einen Nachschlag in Form bewegter Bilder.

Arcade-Games als Umsetzungen für die heimischen Spielstationen zu genießen ist meist ein leicht getrübtes oder oft genug gar schreckliches Vergnügen. Zwar muss sich der geneigte Zocker nicht mit dem Nachwerfen von Münzen rumplagen, jedoch oft genug Abstriche bei Grafik, Sound oder Spielumfang hinnehmen. Der gemeinnützige Verein For Amusement Only im hessischen Seligenstadt macht hier mit seinem Flipper- und Arcademuseum möglich, was lange Jahre in Deutschland kaum zu erleben war. Daytona USA, Donkey Kong oder OutRun können hier in voller Spielhallenpracht genossen werden und laden zum ultimativen Arcadegaming in den vollgepackten Museumsräumen ein.

Weiterlesen

For Amusement Only – Fotoreportage

Bereits der deutsche Dichter Matthias Claudius wusste bereits 1774 „Wenn ein Retrozocker eine Reise tut, kann er was verzocken“ – oder so ähnlich.

Am vergangenen Wochenende fand im hessischen Seligenstadt das Treffen dreier Internet-Foren statt und das circuit-board war ebenfalls daran beteiligt. Auch ich bin dem Ruf gefolgt und mit einigen unserer Nordrhein-Westfälischen Boardkollegen zum Flipper- und Arcademuseum Seligenstadt des  For Amusement Only e.V. angereist. Das Museum ist wirklich beeindruckend ausgetattet und kredenzt auf zwei Etagen zahlreiche Arcade-Automaten und Flipper. Dabei wird ein breites Spektrum abgedeckt und sowohl Freunde mechanischer Automaten, bekennende Digitalzocker, als auch Silberkugelschubser kommen hier beim FAO voll auf Ihre Kosten. Eines der Highlights ist definitiv das Setup von acht Daytona USA Automaten gewesen, die zum gemeinsen Zocken einladen. Wer in der Nähe von Frankfurt unterwegs ist, sollte dem Museum definitiv mal einen Besuch abstatten und auch eine weitere Anreise lohnt sich durchaus.

Anbei findet Ihr ein paar Impressionen, wer mag schaut mal auf der Webseite des Vereins und natürlich im circuit-board rein, denn nach dem Treffen ist immer auch vor dem Treffen. 😉

Happy Birthday: Atari VCS 2600

Heute vor 40 Jahren erblickte das Atari VCS 2600 das Licht der verspielten und damals noch meist holzvertäfelten Elektronikwelt. Der Nordamerikanische Videospielmarkt wurde am 11.9.1977 mit dem Urgestein des modernen Videospiels bedacht, die Europäer kamen ein Jahr später in den Genuss und in Japan erschien die Konsole sogar erst 1983 unter dem Namen Atari 2800.

Auch wenn Atari mit dem Atai VCS 2600 nicht die erste Konsole mit auswechselbaren Cartridges veröffentlichte, konnte doch keine andere Firma zuvor so viele Menschen mit Videospielen erreichen. Ich habe das VCS 2600 erst recht spät entdeckt, die ersten Jahre konnte ich wegen der Übermacht von Commodore, SEGA und Nintendo in meinem Leben nicht viel mit den oft sehr reduzierten Spielen anfangen. Heute bin ich ein großer Fan der Konsole und gratuliere Atari (oder der Firma, die es mal war) ganz herzlich zum Geburtstag Ihres inzwischen echt alten Kindes und bedanke mich für die Möglichkeit, tolle Spiele wie Q*BERT, Pitfall, Solaris, Dig Dug oder Yars Revenge zu Hause zocken zu können und dass ich die Games nicht mit dem unsäglichen CX40-Stick, sondern mit meinem Mega Drive Controller zocken kann!

Atari Stick

 

Retroherbst in Deutschland

Der Spätsommer macht sich breit in Kaltland und auch der Herbst streckt schon zwischenzeitlich seine gierigen Fühler nach der retroaktiven Gemeinde im Westen der Republik aus um die warme zockerfeindliche Jahreszeit zu verdrängen.

Nicht nur die Bundestagstagswahl steht als Retroevent vor der Tür, auch andere klassische Spaßevents buhlen um unsere Aufmerksamkeit. Zum Spielen und Erleben laden die Konsolenkinder zum Büdchentag in Düsseldorf Flingern ein und auch das Next Level Festival im Düsseldorfer NRW Forum öffnet zum zweiten mal mit Kunst und Spiel seine Pforten. Zudem darf auch im Herbst wieder auf der Retrobörse im Ruhrgebiet gezockt, gefachsimpelt und nach herzenslust geshoppt werden. Es stehen uns also schöne, verzockte Tage in der zweiten Hälfte des Jahres 2017 ins Haus.

Games People Play beim Büdchentag / 26.08.2017 / Düsseldorf Flingern
20. Retrobörse im Ruhrgebiet
/ 09.09.2017 / Bochum Falkenheim
Bundestagswahl 2017 / 24.09.2017 / Überall
Next Level Festival 2017 / 09.-12.11.2017 / Düsseldorf NRW Forum

Büdchentag Düsseldorf 2017

Pokemon Pikachu Kamera – Pixel Merch #2

In der Rubrik Pixel Merch schauen wir in unregelmäßigen Abständen auf schöne, kuriose oder seltene Merchandise-Artikel aus dem Bereich des Videospielmarketings.

Pixel Merch Banner

Zugegeben, die Pokémon-Spiele waren noch nie mein Fall und befinden sich nur aufgrund von kapitalistischem Besitztumsdenken in meinem Archiv. Dennoch führt in der Welt der Videospiele kein Weg an dem Franchise vorbei und auch die an Liebe und Geld interessierten Hersteller von Merchandise kennen das Potenzial der Taschenmonster.

Seinen Urspung hat die Spielereihe rund um die Taschenmonster im Jahr 1996 in der roten und grünen Edition auf dem Nintendo Game Boy, welche von GAME FREAK Inc. entwickelt wurden. Den Spielen folgten eine Anime-Serie, Filme, Sammelkarten, Nudelgerichte, Kosmetik, Comics und anderer taschengeldfressender Massenmerch für die kapitalgeschwängerten Kids dieser Welt. Dabei hat Nintendo all die tollen Plastikartikel und todesekligen Lebensmittel natürlich nicht selbst hergestellt, sondern die Lizenz an andere Firmen vergeben. Auch Tiger Toys wollte etwas Geld mit den Taschenmonstern verdienen und veröffentlichte passend zum N64-Spiel Pokémon Snap aus dem Jahr 1999 eine Kompaktkamera im trendigen Pikachu-Look.

Weiterlesen