Ghost House / PIXELQUICKIE vol.35

In der Rubrik Pixelquickies gibt es in unregelmäßigen Abständen kleine Genre-übergreifende Spieletipps auf verschiedenen Plattformen für den kleinen Geldbeutel.

„Versuchen Sie, den versteckten Schatz beim abenteuerlichen Besuch im verhexten Haus des Grafen Dracula zu finden.“ – mit diesem harmlosen Klappentext schickt uns SEGA in Ghost House aus dem Jahre 1986 auf dem Master System in die spielbare Hölle.

Inspiriert vom hauseigenen Arcadespiel Monster Bash von 1982 machen wir das durch den Covertext bekannte Geisterhaus unsicher und rücken dem flatterigen Fürsten der Dunkelheit auf die schlecht durchblutete Pelle. Das Spiel veröffentlichte SEGA zunächst auf der kompakten SEGA Card und einige Zeit später erneut auf Cartridge um auch bei Besitzern des Master System 2 ohne Kartenslot noch einmal Blut zapfen zu können.

Weiterlesen

Pixel am Dienstag – der spaßige Sticker

Bereits in der Vergangenheit hatte ich an manchen Stellen meine Vorliebe für die Kindersendung Spaß am Dienstag aufblitzen lassen. Die Fernseh-Reihe rund um Zini das Wuslon und die tollen Serien wie Danger Mouse oder Sancho und Pancho, die dabei präsentiert wurden hat auf Lebzeiten einen festen Platz in meinem TV-Herzen.

Nun habe ich meine als Hommage gedachte Illustration mit dem nachgebauten Titel der Reihe auch noch als wetterfesten Sticker produziert um Pixel, Spaß und Dienstag in die Welt zu bringen. Frei nach dem neuen Testament folge ich also dem Rufe Gehet hin und pixelt euch – bei Wind, Regen, Sonne und Schneefall.

Auf den kommenden Retroveranstaltungen in NRW werde ich hin und wieder mal ein paar der Sticker verteilen, wer mag, hält also einfach die Augen auf und greift ein klebriges Vergüngen für jung und alt ab.

Spaß am Dienstag Sticker

Games People Play November 2017

Nach vielen Jahren der Abwesenheit kehren die Konsolenkinder an den Ort zurück, an dem Sie das Licht der retroaktiven Welt erblickten – die Brause, das Vereinsheim des Metzgerei Schnitzel e.V. in Düsseldorf.

Am 24ten November 2017 wird wie bereits vor gut sieben Jahren an Konsolen aus den Siebzigern, Achtzgiern und Neunzigern altbacken gezockt, gefachsimpelt und gefeiert. Wie üblich stellen die Konsolenkinder dazu Spielgeräte und Software zur Verfügung, Besucher dürfen aber auch sehr gerne eigene Hardware mitbringen und mit anderen Besuchern der Freude an SEGA, Nintendo oder Atari huldigen. Das Vereinsheim des Metzgerei Schnitzel e.V. bietet euch die Möglichkeit kostengünstig Getränke vor Ort zu erwerben und ist am Freitag, 24.11.2017 ab 20 Uhr für euch geöffnet – der Eintritt ist beinahe kostenlos und kostet euch wie bei uns üblich nur ein Lächeln.

Games People Play
24.11.2017 / 20 Uhr
Brause / Metzgerei Schnitzel e.V.
Bilker Allee 233 / 40215 Düsseldorf Bilk

Games People Play November 2017

PIXELKITSCH RETROFLASH 205: Jeff Minter strikes back

Unter dem Motto in der Kürze liegt die Würze, gibt es unter der Rubrik RETROFLASH ab und an kleine Kurzmeldungen wie Videofundstücke, Bilder oder ähnliches für die es sich nicht lohnen würde, einen ellenlangen Artikel in die Tasten zu hauen!

Flash-Emblem

Der Atari Jaguar fristet in meinem Konsolenarchiv leider nur ein Schattendasein und wird selten in Betrieb genommen, obwohl die Raubtierkonsole dauerhaft am heimischen TV angeschlossen und spielbereit ist. Wenn die Konsole nicht gerade für Trashrunden herhalten muss, wird sie hin und wieder immerhin für eine Runde Tempest 2000 eingeschaltet. Der Klassiker von Jeff Minter ist ein intensives Ballervergnügen und kann zwischendurch immer wieder mit strahlender Vektor-Optikt und treibendem Electro-Soundtrack begeistern.

Da Jeff Minter immer schon einen Hang zum spielgewordenen Wahnsinn hatte, sind die meisten seiner Spiele zwar nicht unbedingt spielerische Meilensteine, aber durchaus unterhaltsame Ballerorgien mit dem gewissen Etwas. Seine Vorliebe für Paarhufer bescherte der spielenden Gemeinde entsprechend auch die Einführung von Lamas und Kamele in die Welt der Videospiele.

Atari Age veröffentlicht nun die Titel Revenge of the Mutant Camels und Llamatron 2000 zusammen auf einer Cartridge für den Atari Jaguar. Das Spiel wird zunächst über Conventions vertrieben und kommt im November auch in den Webshop von Atari Age. Ich freue bereits mich auf die kleine Kollektion, die im Trailer sehr vielversprechend aussieht und in passender Box mit tollem Neon-Artwork ausgeliefert wird.

Happy Birthday: Mortal Kombat

Ich bin wahrlich kein passionierter oder versierter Spieler von Beat ‚em ups, hin und wieder lege ich aber trotzdem gerne mal einen Prügler in die Konsole um mir einen auf die Mappe geben zu lassen.

Meinen ersten Kontakt mit einem klassischen Beat ‚em up hatte ich nicht wie viele andere Zocker mit Street Fighter 2 von Capcom, sondern mit Mortal Kombat von Midway. Bei einem Kumpel habe ich damals die Version für den SEGA Game Gear gespielt, mir diese oft ausgeliehen und das Spiel ausgiebig gezockt. Der Gorefaktor des Spiels von Ed Boon war auf dem portablen Gerät nicht sonderlich beeindruckend, aber mit meinen damals zwölf Lenzen war alles faszinierend was rote Farbe aus dem Display spritzen ließ.

In den Folgejahren verlor ich schnell das Interesse an der Serie, der Splatterfaktor konnte mich nur noch wenig reizen und spielerisch hat mich die Reihe einfach nie hinter der Blutwurst hervorlocken können. Dennoch hat sich Mortal Kombat einen festen Platz in der Videospielhistorie erkämpft und feiert in diesem Jahr bereits seinen 25ten Geburtstag.

Am 8ten Oktober 1992 erblickte Mortal Kombat das Licht der viel zu netten Welt und lehrte sie, sowie die Jugendschützer mit einem blutigen Fatality das Fürchten! Bloody Birthday!

Mortal Kombat