SONIC Mc Donalds LCD-Spiele – Pixel Merch #3

In der Rubrik Pixel Merch schauen wir in unregelmäßigen Abständen auf schöne, kuriose oder seltene Merchandise-Artikel aus dem Bereich des Videospielmarketings.

Pixel Merch Banner

Dass global agierende Grillettenketten mit Kadavern aller Art ein florierendes Business betreiben, stößt zuweilen nicht nur militanten Herbivoren tranig auf. Als Köder für den Karnivorennachwuchs bieten die Fleischbrötchenverkäufer seit vielen Jahren schon wirksame Lockmittel in Form von Spielzeug aller Art an und auch der blaue Igel von SEGA verirrte sich nichts ahnend schon häufig in die Doggybags von Hackfleischclown Ronald Mc Donald.

Bei einer Videospielfigur liegt es nahe, das Maskottchen auch als Videospiel in die Tüte zu packen und 2005 veröffentlichte Mc Donalds diverse Sonic the Hedgehog-LCD-Spiele als Give-away im deutschen Happy Meal – der nahrhaften Rundumverpflegung für hungrige Kids mit Winkeärmchen und Konzentrationsstörungen. Die sechs Spiele sind zuvor bereits in weiteren Teilen der Welt veröffentlicht worden und stehen in einer Reihe mit zahllosen anderen Elektronikspielen die bereits bei MC Donalds ihren Weg in das leckere Lunchpaket fanden.

Weiterlesen

23. Retrobörse im Ruhrgebiet

Regelmäßig weise ich an dieser Stelle auf die Termine der Retrobörsen in Deutschland hin, schaffe es selber aber leider immer seltener zu den Veranstaltungen. Am kommenden Samstag, den 26ten Mai 2018 ist es mal wieder soweit, die Retrobörse im Ruhrgebiet öffnet Ihre Pforten und auch ich werde aller Voraussicht nach dort als Gast vorbeischauen.

Auch wenn ich eher ein Fan des Falkenheims in Bochum bin, freue ich mich auf den Termin im Zentrum Altenberg in Oberhausen. Alleine die Aussicht, dass es am Samstag 30 sommerliche Grade erreichen könnte, erfüllt mich mit Freude, nicht im schwitzigen Falkenheim auf Spielejagd gehen zu müssen.

Ich suche nichts Konkretes und freue mich einfach darauf, auf der Börse zu fachsimpeln, eventuell ein paar Zufallsfunde zu machen und die gewohnt nette Börsenatmosphäre genießen zu können.

23. Retrobörse im Ruhrgebiet
Samstag / 26.05.2018 / 11-16 Uhr
Oberhausen / Zentrum Altenberg

Der Golem von Bilk – ein interaktives Kunstwerk

Abseits des Videospielens beschäftige ich mich unter dem Pseudonym Bartotainment mit dem Schaffen freier Kunst sehr intensiv. Vor allem Rauminstallationen und Tape Art stehen bei mir seit sehr vielen Jahren hoch im Kurs und mit dem Golem von Bilk habe ich zur Nacht der Museen in Düsseldorf am 14ten April 2018 ein lang geplantes Projekt umgesetzt. Mit der interaktiven Installation konnte ich auch spielerische Elemente in meine Kunst einbeziehen und freue mich, dass der blitzende, dampfende, denkende und angsteinflößende Golem so gut beim Publikum angekommen ist.

Hier gibt es nun einen kleinen Einblick in das Projekt Der Golem von Bilk, welches mich viele Wochen stark auf Trab gehalten hat. Eventuell kann der ein oder andere Mitleser hier ja auch etwas damit anfangen.

PIXELKITSCH RETROFLASH 217: Love Pommes Aerobic Fun

Unter dem Motto in der Kürze liegt die Würze, gibt es unter der Rubrik RETROFLASH ab und an kleine Kurzmeldungen wie Videofundstücke, Bilder oder ähnliches für die es sich nicht lohnen würde, einen ellenlangen Artikel in die Tasten zu hauen!

Flash-Emblem

Es ist nun zwar schon ein paar Wochen draußen, aber der gute Sir Pommes hatte mir mit seinem Video zum sensationell unterirdischen Rythmusquatsch Love Aerobic ein breites Grinsen in meiner Zockervisage gezaubert und kürzlich bin ich erneut über dieses Machwerk gestolpert.

Das Spiel wurde von Tamsoft unter dem Titel Love Aerobic entwickelt, in Japan als Budgettitel von D3 veröffentlicht und als Fitness Fun von den Verbrechern von 505 Games im Westen in die Grabbelkisten gepfeffert. Beim Kampf gegen die Kalorien hilft das Spiel für die Playstation 2 ganz sicher ebensowenig wie eine fette Tüte Chips, aber Lachen ist gesund und das kann der geneigte Zocker bei diesem Video mit Sicherheit.

Wer mag, klickt auch mal auf den Youtubekanal von Sir Pommes, dort warten noch weitere tolle Videos auf euch.

UNNÜTZE HARDWARE vol.51: TOMY Starcades

Nützliche Hardware gibt es ja einige, aber auch unnütze Geräte und Erweiterungen wollen gewürdigt werden. Deswegen gibt es an dieser Stelle immer wieder mal kleine Reviews von Geräten und harten Erweiterungen, die ihre Qualitäten manchmal erst auf den zweiten Blick offenbaren.

Hardware-Emblem

TOMY Starcade

Mit dem Namen Thomy verbinden jüngere Konsumenten aller Voraussicht nach in erster Linie Fertigsoßen und Geschmacksverstärker. Älteren Semester ist die gleich benannte, aber anders geschriebene Firma TOMY aber wohl eher als Hersteller mechanischer und elektronischer Spielzeuge ein Begriff.

Primär konnte der japanische Konzern, der in den zwanziger Jahren des zwanzigsten Jahrhunderts gegründet wurde in den Siebzigern und Achtzigern mit verschiedenen Kunststoffrobotern auf sich aufmerksam machen, aber auch kleinere Spielzeuge wie die Starcade-Reihe hielten Einzug in die vollgemüllten Kinderzimmer. Unter dem Titel Starcade brachte TOMY eine Vielzahl von kompakten Spielautomaten für kleines Geld auf den Markt und kombinierte damit geschickt digitale Automatenerlebnisse mit mechanischem Spielzeug.

Weiterlesen