Das Bunkerkind verchippt die Retrowelt

Es ist Ende 2018 und bleepiger Chipsound boomt wie wohl nie zuvor. Das meistgenutzte Instrument ist dabei dank gut vernetzter Szene und vielen erhältlichen Tools nach wie vor der gute alte Nintendo Game Boy. Europaweit hat sich eine lebendige Szene entwickelt und zahlreiche Künstler versuchen, dem oft ähnlich klingenden Sound eigene Akzente zu verleihen.

Auch der Chiptune-Musiker Vault Kid nutzt primär Nintendos Backstein von 1989 und erzeugt damit einen sehr treibenden Vibe. Im August diesen Jahres veröffentlichte das Bunkerkind sein aktuelles Album Into the Vault. Die Beats sind oft sehr gebrochen, aber die schön ausgearbeiteten Melodien wirken dazu angenehm harmonisch. Auch das umtriebige Tronimal hatte bei der Veröffentlichung des Tonträgers wohl seine Finger mit im musikalischen Spiel.

Vault Kid CD

Erhältlich ist das hörenswerte Album als digitaler Download über Bandcamp mit flexiblem Preisvorschlag, dort ist ebenfalls die Compact Disc zum fairen Kurs bestellbar. Über Youtube könnt Ihr auch direkt in das Album reinhören, wer mag, klickt einfach mal rein.