Data Discs Records – SEGA Soundtracks auf Vinyl

Vor allem in den letzten Jahren haben es viele Videospielesoundtracks auf analoge Musikmedien geschafft und auch das britische Label Data Discs trägt einen guten Teil zur analogen Archivierung digitaler Musik bei und hat sich auf Soundtracks von SEGA-Spielen spezialisiert.

In meine eigene Plattensammlung haben die beiden Soundtracks zu den Spielen Out Run und Streets of Rage Einzug gehalten. Alle Releases des Labels erscheinen auf unterschiedlich farbigem Vinyl in wechselnden Auflagehöhen, standartmäßig gibt es die Soundtracks immer auch auf klassischem, schwarzem Vinyl. Neben den heißen Scheiben enthalten die Schuber meist auch noch schön gemachte Goodies wie Kunstdrucke oder andere nette Details und Dreingaben. Die Releases sind keine Bootlegs, sondern offiziell von SEGA lizensierte Pressungen. Was die Pressungen taugen, erfahrt Ihr nach dem Klick und hier direkt im Video.

Der Soundtrack zu Out Run aus den magischen Fingern von Hiroshi “Hiro” Kawaguchi basiert auf dem Aracde-Original aus dem Jahr 1986 und kommt mit einem hübsch gestalteten Stanz-Cover und austauschbaren Einlegern daher. Da der Soundtrack der Arcadefassung zwar wirklich hervorragend, aber leider wenig umfangreich gewesen ist, wurde die zweite Seite um Mucke der Mega Drive– und 3DS-Fassungen ergänzt. Eine sehr willkommene Erweiterung des fantastischen und zum Spiel passenden Soundtracks. Der Soundtrack zu Streets of Rage wurde von der fantastisch instrumentierten Mega Drive-Fassung aus dem Jahr 1991 übernommen. Was der SEGA-Komponist Yuzo Koshiro hier aus dem 16-Bitter rausholt, hat hervorragende Ohrwurmqualitäten und ist ebenso treibend wie melodiös inszeniert. Das Vinyl selber liegt mir in der roten Fassung vor, was zum Auflegen bei schlechter Clubbeleuchtung eher kontraproduktiv ist, in der Sammlung aber einen schönen Akzent darstellt.

Data Discs

Der Klang beider Alben ist gut, die Aufnahmen sind angenehm ausgepegelt und für sich genommen wirken die Soundtracks sehr stimmig. Gepresst sind die Musikstücke auf 180 Gramm schweres Vinyl und liegen damit nicht nur gut in der Hand, sondern auch auf dem Plattenteller ohne zu Wölbungen zu neigen.

Neben diesen beiden Soundtracks finden sich im Katalog unter anderem auch Golden Axe, Revenge of Shinobi oder Shen Mue. Einige der Scheiben sind leider bereits vergriffen, in der Regel wandern sie bei Verfügbarkeit für rund zwanzig britische Pfung über den Ärmel-Kanal in eure Plattensammlung. Wer Vinyl und Videospiele sammelt, sollte hier mal einen Blick auf das gut klingende und schön aussehende Portfolio des Labels Data Discs werfen.

Data Discs

7 Gedanken zu “Data Discs Records – SEGA Soundtracks auf Vinyl

    • Ist ja auch ein mega Hype momenten und aktuell erscheint soviel Mucke wie seit fünfzehn Jahren nicht mehr auf schwarzem Gold. Ganz zu schweigen von den ganzen akustischen Schätzen der Dekaden davor. Also ein guter Moment, sich einen Plattenspieler zu zulegen. 🙂

  1. Pingback: Data Discs – Thunder Blade und Galaxy Force 2 | PIXELKITSCH

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.