Zu Besuch im Oldenburger Computer Museum

Museen sind ein wichtiger Bestandtteil kulturellen Lebens in unserer vermeintlich zivilisierten Welt. In manchen Museen hängen Pferde an der Wand, in anderen stehen blasse Oberkörper im Weg herum. Im Oldenburger Computer Museum stehen, sicherlich zur Überraschung vieler, elektronische Rechenmaschinen auf Schreibtischen und sollen dem Besucher Elektronikgeschichte und Softwarekultur näher bringen.

Kürzlich feierte eben jenes Computermuseum in der kleinen Großstadt Oldenburg seinen zehnten Geburtstag und hat sich von Organisatoren und Gästen aus der ganzen Republik hochleben lassen. In diesem Rahmen habe auch ich den Räumlichkeiten in Niedersachsen zum ersten mal einen Besuch abgestattet und mich im feuchtfröhlichen Geburtstagsstrudel treiben lassen.


Weiterlesen

Happy Birthday: SEGA Dreamcast

Auf den Tag genau wird SEGAs Abschiedskonsole aus dem Hardware-Markt heute bereits 20 Jahre alt. Der/die/das Dreamcast wurde mit vielen Hoffnungen für den Igel-Konzern am 27ten November 1998 in Japan veröffentlicht. Als Nachfolger zum im Westen vermeintlich nur semi erfolgreichen Saturn kam die Dreamcast gut ein Jahr später im Oktober 1999 auch zu uns nach Deutschland.

Ich selber war damals als treuer Anhänger des Saturns eher skeptisch und habe die schnieke 128 Bit-Konsole nicht direkt gekauft. Zu seltsam fand ich bereits damals den Controller mit seinem schlecht platzierten Kabel, zu unattraktiv die neumodische 3D-Welle und zu teuer ist mir der ungewisse Schritt in SEGAs Zukunft gewesen. Zu Weihnachten 1999 habe ich die Traumkonsole jedoch über die Festtage geliehen bekommen und konnte mich zumindest in Teilen mit Blue Stinger und Sonic Adventure anfreunden. So richtig sprang der Funke bei mir aber erst mit dem Release des brachialen Schlachtfestes Sword Of The Berserk: Gut’s Rage über. Erst der Animeslasher im Polygonlook sorgte dafür, dass ich mir die Dreamcast ins Wohnzimmer holte und erfreute mich später ausgiebig an Worms, Virtua Fighter 3tb und Jet Set Radio.

Auch wenn sich SEGA mit der Dreamcast aus dem Markt der Konsolenhardware verabschieden musste, ist das Gerät doch ein interessantes und wegweisendes Experiment mit fantastischem Zubehör wie dem Angelcontroller, Modem und den Samba de Amigo-Rasseln gewesen. Spiele wie Crazy Taxi, Shen Mue oder Soul Calibur werden ewig mit der Konsole verknüpft bleiben und zaubern vielen Zockern bis heute ein Lächeln ins Gesicht.

Vielen Dank SEGA für die Dreamcast, es hat anscheinend einfach nicht sollen sein…

SEGA Dreamcast

Vinyl und Videogames: 1981 / Neue Deutsche Invasorenwelle

Videospiele und Musik sind faszinierende Zeitkapseln. In dieser Rubrik stelle ich kurz und knapp in chronologischer Reihenfolge ein Videospiel und ein Musikmedium vor, die ich persönlich mit dem Jahr ihres Releases verbinde – irgendwie sentimental, manchmal schräg, aber stets pixelig und kitschig!

Musik-Spiel-Jahrgang Banner

1981 / Blumen und Narzissen von Andreas Dorau und die Marinas / Twinvader 3

Für Zocker im heimischen Wohnzimmer, in Spielhallen und unterwegs boten die frühen Achtziger viel Vergnügen fürs zumeist schmale Taschengeld. Das LED-Spiel Twinvader 3 aus dem Hause Actronics ist ein recht simpler Klon von – Achtung, es wird überraschend – Space Invaders, macht aber am Strand des örtlichen Baggerlochs. Ich habe dieses mobile Acardecabinet zwar erst vor ein paar Jahren erstanden, halte es aber durchaus für exemplarisch für viele weitere LED-Spiele seiner Zeit und hole es auch dieser Tage hin und wieder gerne für eine schnelle Runde aus dem Archiv.

Musikalisch begleitet mich seit frühesten Tagen die Musik des begnadeten Andreas Dorau, der mit dem 1981er-Album Blumen und Narzissen ein echtes Hitpaket veröffentlichte. Der Gassenhauer Fred vom Jupiter war ein Lieblingslied meiner Kindheit und sollte auch im Rahmen der zu Tode gerittenen Neuen Deutschen Welle dem einen oder anderen Radiohörer ein Begriff sein. Neben diesem Überhit bietet das Album noch viele weitere spannende Kompositionen und zeigte bereits, dass im damals erst 17 Jahre jungen Dorau Potenzial für eine mehr oder minder große Karriere steckte. Bis heute veröffentlichte das Multitalent 9 weitere Alben, von denen aber bis auf 70 Minuten ungeklärte Herkunft von 1997 keines mehr an den Erfolg des Erstlings anknüpfen konnte. Mir hat die Mischung aus verkitschtem Schlager, verspieltem Humor und zeitgemäßer Elektronik bei Andreas Dorau immer ausgenommen gut gefallen.

So, ich muss jetzt los, Batterien für Twinvader 3 kaufen und an meiner Rakete zum Jupiter weiter arbeiten um Fred abzuholen!

Vinyl und Videogames 1981

Da auch das dazugehörige Video von Andreas Doraus Hitsingle Fred vom Jupiter sehr sehenswert ist, soll dieses hier natürlich nicht unterschlagen werden:

Happy Birthday: Micky Maus

Auch wenn die Comicmaus aller Comicmäuse keine konkret dedizierte Videospielfigur ist, hat Micky Maus doch mit Sicherheit auch eine große Bedeutung für die digitale Spielwelt.

Am 18ten November 1928 erblickte der umtriebige Nager aus dem Hause Disney das Licht der Welt im Cartoonklassiker Steamboat Willie und mauserte sich über die Jahrzehnte zur größten Ikone der Zeichentrickwelt mit einem schwer messbaren Marktwert. Mit Beginn des Videospielzeitalters schaffte es Micky dann auch immer wieder in zahlreiche digitale Fantasiewelten und verzückte dabei Zocker auf Atari, SEGA– und Nintendo-Konsolen mit seinem Charme.

Ich persönlich bin bis heute vor allem von den Mausflügen auf die 8 Bit-Konsolen von SEGA begeistert und spiele diese bis heute immer wieder gerne, aber auch andere Systeme wurden mit toller Software versorgt.

Herzlichen Glückwunsch Micky Maus für 90 Jahre Cartoon- Comic- und Videospielspaß. Du wirkst in deinen Comics zwar oft wie ein kleiner Klugscheißer, bist mir aber ein treuer Begleiter durch die Kindheit gewesen und zauberst mir auch heute noch oft ein Lächeln ins Gesicht!

Micky Maus Videospiele

PIXELKITSCH RETROFLASH 228: Arcade-Hoarding in Japan

Unter dem Motto in der Kürze liegt die Würze, gibt es unter der Rubrik RETROFLASH ab und an kleine Kurzmeldungen wie Videofundstücke, Bilder oder ähnliches für die es sich nicht lohnen würde, einen ellenlangen Artikel in die Tasten zu hauen!

Flash-Emblem

Bereits zehn Jahre alt, aber deswegen nicht weniger sehenswert ist dieser dreiteilige Videoausflug in eine der beeindruckendsten Sammlungen von Arcade-PCBs und Automaten im Land der aufgehenden Sonne.

Moderator Onitama nimmt uns hier mit in die heiligen und wenig staubig wirkenden Archivhallen von Takai Shokai, einem traditionsreichen Verleih und Handel für Arcade-Platinen. Die beeindruckende Sammlung findet sich in der Kleinstadt Ina in der Präfektur Nagano und entlockt auch dem erfahrenen Moderator einige unterhaltsame Laute der Verzückung. Die Videos sind vor allem für Freunde des gepflegten Hortens und Archivierens von Videospielen und alter Technik spannend, ganz allgemein ist aber auch der Youtube-Kanal Onionsoftware sehr empfehlenswert.