Selbstgespräche eines Spielejunkies vol.11

Im Selbstgespräch gebe ich meinen Kommentar zu mehr oder weniger Videospiel relevanten Themen ab und lasse mich gerne auch mal zur Meinungsmache hinreißen. Über eure Meinung zu den Themen freue ich mich natürlich auch!

Zum Hobby Retrogaming gehört natürlich nicht nur das Zocken der Games, sondern aus das Sammeln und adäquate Archivieren. Manche würden es gar profan als ein stupides Horten von Elektroschrott bezeichnen. Am liebsten hat der Fan alter Videospiele seine geliebten Schätze natürlich in Originalverpackung. So bin auch ich ein großer Verfechter des Erhaltens von Kartons, Kabeltütchen und zweifelsohne doofen Blisterpacks. Wie weit muss der Sammelwillen aber gehen? Muss eine Verpackung wirklich zwingend vorhanden sein, oder sollte man diese nur behalten, wenn sie auch gut gepflegt ist? Ich persönlich habe vor Kurzem entschieden, dass eine OVP auch im absoluten Müll-Zustand erhaltenswert ist. Ich habe lieber ein richtig schrottiges Stück Altpapier um meine Konsole, als gar keine. In diesem speziellen Falle handelt es sich bei mir um eine Verpackung für das SNES, für welches ich bislang überhaupt keine Box besessen habe. Der gegen ein paar Spiele eingetauschte Karton wird zukünftig mit seiner ranzigeren Seite an der Wand stehen, so dass eigentlich nur mir selbst das volle Scham erfüllende Ausmaß bekannt ist. Auf dem unten stehenden Foto seht Ihr von welchem jämmerlichen Stück gepressten Papier ich spreche…
Wie sieht es bei euch aus, müsst auch Ihr zwingend einen Karton haben, egal in welchem Zustand er ist, oder verzichtet Ihr dann lieber komplett? Ich bin gespannt, wie weit Ihr für euer Hobby geht! 😉

SNES Box

10 Gedanken zu “Selbstgespräche eines Spielejunkies vol.11

  1. Bei mir ist es so, dass ich ein Spiel möglichst komplett und im mindestens sehr guten Zustand haben muss um es schlussendlich in meine Sammlung integrieren zu können. Dafür bin ich aber auch bereit etwas tiefer in die Tasche zu greifen. Gerade bei Spielen mit Papp-OVP kann es demnach auch schon einmal länger dauern bis ich ein Exemplar ausfindig gemacht habe das meinen Ansprüchen genügt. Spiele die in beschädigten Papp-OVPs kommen (Knicke, Risse, Dellen, Farbverbleichungen, Aufkleberreste, Beschriftungen etc.) haben keine Chance in meine Sammlung aufgenommen zu werden und lasse ich demnach auch liegen. Als bekennender Nichtraucher kaufe ich auch toperhaltene Titel nicht, sofern diese Zigarettenrauch ausgesetzt wurden und demnach einen typischen Geruch abgeben. Die Frage ob ein Spiel aus einem Raucher- oder Nichtraucherhaushalt stammt gehört deshalb zu meinen Standardfragen. Lose Spiele kaufe ich arg ungern – es sei denn, es sind Game Boy Spiele und ich bekomme sie preisgünstig auf Flohmärkten 🙂

    • Okay, kann ich verstehen, auch wenn ich selber eben nicht so weit gehe. Ich habe zwar alles gerne in OVP und so ranzig wie oben abgebildet muss bei mir nach Möglichkeit auch nichts sein, aber absolute Neuwertigkeit ist mir jetzt nicht so wichtig.

      Ich habe halt auch noch sehr viele Games eingeschweißt, was mich irgendwie ärgert, da ich sie niemals zocken kann! -Die müssen dann einfach in ihrer Plastikhülle verroten! 😀

  2. Mir sind die Verpackungen überhaupt nicht wichtig. Wenn sie dabei sind, schön, aber mehr als eine nette Dreingabe ist das für mich nicht. Hauptsache der Zustand des Spiels/Moduls ist gut.

    So habe ich in meiner SNES Sammlung auch nicht eine einzige Hülle, dafür beim Mega Drive aber alles OVP 😉

    • Nu guck, so kann man natürlich auch vorgehen! 😀

      Beim Mega Drive ist es auch wesentlich leichter, alles in OVP zu kriegen, die Boxen haben die Leute einfach nicht so leichtfertig weg geworfen! 🙂

  3. Ich sammel ja nicht mehr aktiv Videospiele, aber Originalverpackung in sehr gutem Zustand ist für mich absolute Pflicht. Meine Schätze von früher (Panzer Dragoon Saga, Dracula X, Chrono Trigger, Herzog Zwei, …) sind deshalb auch alle in absolut neuwertigem Zustand. Keine Delle, nichts. Sobald die Verpackung beschädigt ist , kann ich eigentlich nichts mehr damit anfangen. Seit neuestem geht es sogar soweit dass meine neue sammelwut ( 80er Cartoons: Saber Rider, M.A.S.K, He-Man, USW…) die ganzen Blu-Rays und DVD-Boxen noch original verpackt (Eingeschweißt) im Schrank stehen müssen. Von ca. 100 Stück wurde noch keine jemals geöffnet 🙂

    • Das finde soagr ich krass! Also DVD´s sammel ich einfach nicht, deswegen müssen die auch immer ausgepackt sein bei mir. Wenn du noch Games sammeln würdest, müsstest du dann auch jedes Spiel zweimal haben? Einmal verpackt, einmal lose?

      • Kam schon öfters vor. Wobei … ist es zweimal dasselbe Spiel, wenn es einmal die Limited Edition (fürs Archiv) und die normale Version (zum zocken) ist?

        Mittlerweile ist es so, dass ich gerne sammle, mir aber die Zeit fehlt es zu nutzen, bzw anzuschauen/spielen. Von daher kann’s auch gleich originalverpackt bleiben.

        • Naja, das selbe Problem habe ich hier ja auch. Games die ich einfach blind gekauft habe ohne die Zeit zum zocken zu haben, bleiben natürlich verschweißt! Die Geschichte mit doppelten Anschaffung im Falle von normalen und limitierten Versionen habe ich aufgegeben, einfach aus Platzgründen! :-/

  4. warum man Spiele/Filme eingeschweisst lässt, wird sich mir nie erschließen…

    Ich selbst sammel gerne lose Module, es ist weitaus praktischer (zum Spielen/raussuchen) und platzsparender!
    Nur der Großteil meiner Mega Drive-Module ist in diesen Plastikhüllen… aber auch nur, weil ich sie nicht wegwerfen möchte (zu schade) und weil ein Wiederverkaufswert der reinen Hüllen zu niedrig ist 😉

    • Ich gebe dir dreißig Muscheln für deine Megra Drive Hüllen! -Und eine halbe Ziege! 😛

      Ja, deinen Verpackungswegwerf-Wahn kenn ich ja. Ich kann es auch irgendwie verstehen, aber natürlich aus Sammlersicht überhaupt nicht gutheißen! 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.