Lost in Dead Space – LEGO-Diorama

Im Weltall hört dich niemand schreien – diese Weisheit hat im Jahr 2018 genau so viel Gültigkeit wie bereits 1979 zum Release des ersten Alien-Films.

Letztes Jahr habe ich euch noch ins Ghost House auf dem Master System geschickt, 2018 habe ich zu Halloween ein kleines LEGO-Diorama gebaut, welches angelehnt an bekannte Weltraumhorrormotive ein kleines Szenario aus der LEGO Space-Welt aufgreift. Weltraumblauhelm Benny ist hier nach einer missglückten Erkundungsmission zum einarmigen Skelett geworden und sorgt bei seinen lebendigen Kollegen für Angst und Schrecken auf der dunklen Seite des Mondes…

Ich wünsche euch ein schaurig schönes Halloween mit Gänsehaut erregender Angst, grausigem Schrecken und pixeligem Spielspaß!

LEGO Diorama Lost in Space

PIXELKITSCH RETROFLASH 175: Aliens – Videospielmarathon

Unter dem Motto in der Kürze liegt die Würze, gibt es unter der Rubrik RETROFLASH ab und an kleine Kurzmeldungen wie Videofundstücke, Bilder oder ähnliches für die es sich nicht lohnen würde, einen ellenlangen Artikel in die Tasten zu hauen!

NEWSFLASH-EMBLEM

Die Alienfilme stehen in meiner Liste der Lieblingsfilme nicht wirklich weit oben. Den ersten Teil kann ich mir ab und an trotzdem immer wieder anschauen und liebe das Aliendesign vom 2014 verstorbenen Schweizer Künstler HR Giger. Die Videospiele zur Filmreihe habe ich ebenfalls meist nur am Rande verfolgt, den Egoshooter Alien Trilogy habe ich auf dem Saturn damals jedoch geliebt. Gespielt habe ich sonst nur die Mega Drive- Game Gear und Jaguar-Ableger, keines der Spiele konnte mich jedoch überzeugen.

Der gute Oxx von den Pixelspielern hat sich nun einmal ALLEN Versoftungen der Filme angenommen und herausgekommen ist ein tolles Machwerk rund um die Sci-Fi-Videospiele. Das Video ist nicht nur Fans der Filme interessant, auch (Retro-)Zocker im allgemeinen kommen hier wirklich gut auf ihre Kosten!