For Amusement Only 2018

Wie auch bereits 2017 gab es in diesem Jahr ein vergnügliches Treffen der beiden Foren circuit-board und Homecon im Vereinsheim des For Amusement Only e.V..

Das Vereinsheim des FAO e.V. ist natürlich keine ranzige Garage oder ein muffiger Keller, sondern das wunderbare Flipper- und Arcademuseum im kleinen Seligenstadt bei Frankfurt. Die Vielzahl der ausgestellten Geräte war auch in diesem Jahr wieder beeindruckend, der Aha-Moment des Vorjahres ist aber ein klein wenig ausgeblieben. Dennoch bot das Museum auf zwei Etagen erneut viel Spielspaß und zahlreiche Möglichkeiten, auf Highscorejagd an Flippertischen und Videospielautomaten zu gehen. Mein persönliches Highlight des Museums ist in diesem Jahr sicher der mechanische Schrottplatz-Automat Junkyard gewesen, der im Vorjahr leider noch mit technischen Macken glänzte.

Wer in der Nähe unterwegs ist, sollte dem Verein unbedingt einen Besuch abstatten, die Öffnungszeiten findet Ihr auf der Webseite des Vereins.

Flipper- und Arcademuseum 2018

PIXELKITSCH RETROFLASH 224: Double Dragon

Unter dem Motto in der Kürze liegt die Würze, gibt es unter der Rubrik RETROFLASH ab und an kleine Kurzmeldungen wie Videofundstücke, Bilder oder ähnliches für die es sich nicht lohnen würde, einen ellenlangen Artikel in die Tasten zu hauen!

Flash-Emblem

Double Dragon von 1987 gehört nicht unbedingt zu meinen Lieblingsbrawlern, aber der Arcade-Klassiker aus dem Hause Technos und Taito ist definitiv ein Mitbegründer des unterhaltsamen Genres und damit ein Großvater der fantastischen Streets of Rage-Reihe.

Zahllose Umsetzungen haben die beiden Brüder Jimmy und Billy Lee (aka Jimmy und Bimmy) mitmachen müssen und nicht immer haben die Entwickler der Qualität des Originals Rechnung tragen können. Ich selber habe einzig die Version für das Master System früher recht gerne gespielt, die Fassung für den Game Gear zum Beispiel ist aus meiner Sicht grotesk schlechter Sondermüll.

Der gute Oxx vom Youtube-Kanal Die Pixelspieler hat anscheinend ein befremdliches Schmerzemfpinden oder ist schlicht masochistisch veranlagt, denn im neuen Video hat er sich sämtliche Umsetzungen von Double Dragon vorgeknöpft. Wie gewohnt ein hervorragendes Video, welches ich euch hiermit ans verprügelte Herz legen möchte.

TV-Ideal Umbautagebuch #2: Buttons adé

Ein ausrangierter Arcade-Automat, ein paar Ideen, eine Mission! In diesem TV-Ideal-Umbautagebuch gibt es stets den aktuellen Stand über mein mysteriöses Bastelprojekt!

TV Ideal Bautagebuch Banner

Mühsam ernährt sich das pinke Eishörnchen und langsam fließt das gefrorene Wasser den Berg hinauf… solche oder ähnlich schlaue Weisheiten könnten aktuell auf mein Bastelprojekt mit dem ausgeschlachteten TV-Ideal-Automaten und meinen Arbeitsfortschritt daran zutreffen.

Nachdem ich das Gerät grundgereinigt und vom Kellerschmutz befreit hatte, ging es daran, die Überbleibsel der Technik zu entfernen. Die Buttons sind Dank Spielotheken- oder Kneipenbetrieb arg in Mitleidenschaft gezogen worden – Nikotin, Bier und Softdrinks dürften dem Verschleiß einen großen Dienst erwiesen haben. Die roten Aktionsknöpfe sind zwar schön kontrastreich im dunklen Gehäuse, mit den Toilettenmännchen für die Spieleranzahl aber auch nicht sonderlich dekorativ gewesen und dürfen zusammen mit den schwergängigen Sticks Ihren sicher wohlverdienten Ruhestand in einer behaglichen Erstazteilkiste fristen.

Zudem habe ich die sehr störrische Monitoraufhängung entfernt, alte Bohrlöcher verspachtelt und die Kabelkanäle entsorgt. Das Gerät präsentiert sich damit aktuell komplett nackig und bereit für weitere Schandtaten. Ich bin mir jetzt schon sicher, dass hinterher einige Puristen (die sonst auch nichts für diese Art von Multi-Cabs übrig haben) aufschreien werden, was mich aber nicht von meinem Projekt abhält! 😉

TV Ideal Bautagebuch 2

TV-Ideal Umbautagebuch #1

Ein ausrangierter Arcade-Automat, ein paar Ideen, eine Mission! In diesem TV-Ideal-Umbautagebuch gibt es stets den aktuellen Stand über mein mysteriöses Bastelprojekt!

TV Ideal Bautagebuch Banner

Seit knapp zwanzig Jahren habe ich bedingt durch zwei Umzüge ein ausgeschlachtetes TV-Ideal Automatengehäuse in drei Wohnungen bzw. Kellern stehen gehabt. Die Universalgeräte waren ähnlich der Hellomaten bei Kneipenbesitzern und Pommesbudenbetreibern eine beliebte Möglichkeit, den Kids der Achtziger das Kleingeld aus den Taschen zu ziehen. Neben den dedizierten Automaten von Namco oder SEGA wirken die Gehäuse arg schmucklos, glänzen jedoch mit der Möglichkeit, Spiele im vertikalen oder horizontalen Modus relativ einfach mit Jamma-Kompatiblität auszutauschen.

Das Cab aus meinem Keller wurde bereits in den Neunzigern wegen eines irreparablen Defektes geschlachtet, stand dann als Konsolen- und Fernsehmöbel in meinem Wohnzimmer und hat jetzt beinahe zwei Jahrzehnte auf einen neuen Verwendungszweck gewartet. Dazu werde ich das Gerät nach und nach von allen für mich überflüssigen Elementen befreien, neue Schmuckteile anfertigen und es meinen Bedürfnissen anpassen.

Was genau ich damit vorhabe wird noch nicht offnebart, wer mag, kann also gerne miträtseln. Ich bin guter Hoffnung, dass sich die seelenlose Hülle des TV-Ideal-Automaten zumindest in die Nähe dessen entwickelt, was ich mir hier vorstelle – wer mag, kann die Entwicklung des Projektes unter dem Schlagwort TV-Ideal Umbautagebuch hier bei Pixelkitsch verfolgen.

TV Ideal Bautagebuch 1

Happy Birthday: Space Invaders

Auch wenn ich das Datum nicht 100% exakt auf den 19ten Juni 1978 fixieren konnte, möchte ich es natürlich nicht versäumen, dem Urgroßvater des Vertikalshootergenres zum 40. Geburtstag zu gratulieren

Mit simpler Grafik, reduziertem, aber eingängigem Sound und packendem Spielprinzip begeisterte Space Invaders von Taito gleich mehrere Spielergenerationen und besitzt auch vierzig Jahre nach Release einen ganz eigenen Charme. Die grob aufgelösten Außerirdischen sind in viele Bereiche der Alltagskultur eingedrungen und haben ihre Spuren in Kunst, Musik und natürlich Videospielen hinterlassen.

Die bedrohlich auf den Spieler herunterblickenden Invasoren fanden Ihren Weg zur Erde nicht nur am Spielautomaten, sondern auch auf vielen Konsolen. Mir persönlich gefällt die Version für das Atari VCS 2600 bis heute sehr gut, weil sie auch einen ausgezeichneten Modus für zwei Spieler bietet.

Happy Birthday an Toshihiro Nishikado für seine Space Invaders!

Space Invaders