Fünf Freunde #34: Atari Spacegames

In Der Rubrik Fünf Freunde werden an dieser Stelle zukünfitg zu verschiedenen Themen jeweils fünf Spiele vorgestellt. Thematisch sortiert bringe ich euch hier hin und wieder fünf Empfehlungen, die euren Alltag verschönern oder verändern sollen.

5freunde

Fünf Freunde: Atari Spacegames
Das Atari VCS 2600 steht bei jüngeren Retrospielern nicht sonderlich hoch im Kurs und es ist aktuell Dank der humanen Preise eine wahre Freude, für das System Spiele zu sammeln. Vor allem das Genre der Weltraumballerspiele ist auf der Holzkonsole bekanntlich sehr verbreitet. Meine fünf persönlichen Weltraumhighlights auf der klassischen Konsole möchte ich euch heute ans Herz legen, Was sind eure Ballerhöhepunkte für das Atari VCS 2600?

Yars´ Revenge / Atari / 1981
Schon in der Vergangenheit habe ich dem Kulttitel des berühmt, berüchtigten Howard Scott Warshaw gehuldigt. Bis heute übt das Spiel mit den Weltrauminsekten aber eine hohe Faszination auf mich aus und des öfteren darf das Spiel noch in mein Atari wandern. Yars´ Revenge bietet interessantes Gameplay und ein paar tolle Effekte. Aus meiner Sicht ist Yars´ Revenge tatsächlich ein Pflichttitel für die Konsole, auch wenn es wohl Leute geben soll, die das Spiel nicht mögen – Skandal!

Demon Attack / Imagic / 1982
Mit Demon Attack programmierte Rob Fulop wohl das erfolgreichste Spiel für den Hersteller Imagic. Der Ballerspaß ähnelt gravierend dem Klassiker Phoenix, ist jedoch vor allem technisch wesentlich beeindruckender. Die Grafik ist schnell und sauber, die auf dem Eisplaneten Krybor herumflatternden Gegner sehen sehr detailliert und gut aus. Auch spielerisch ist der Titel sehr unterhaltsam, spannende Highscorejagden sind hier vorprogrammiert.

Asteroids / Atari / 1981
Auch wenn mir die Fassung auf dem Atari 7800 noch besser gefällt, macht das Spiel auf dem VCS 2600 ebenfalls ordentlich Laune. Mit eurem kleinen Raumschiff schießt Ihr Asteroiden zu Weltraumstaub und kämpft mit der Trägheit des unendlichen Raums. Neben Space Invaders sicher der bekannteste Weltraumtitel auf der Konsole.

Space Invaders / Atari / 1980
Ein unvermeidlicher Klassiker in dieser Liste. Mit Space Invaders eroberten die Ballerspiele nicht nur die Spielhalle, sondern wussten auch zu Hause durchaus zu begeistern. Das Spiel ist nicht nur ganz brauchbar auf die Konsole konvertiert worden, sondern glänzt auch mit einem wirklich guten Zweispielermodus, der die Alienjagd zu einem echten Multiplayerhighlight macht.

Cosmic Ark / Imagic / 1982
Erst kürzlich habe ich mich etwas länger mit diesem Titel aus dem Hause Imagic auseinander gesetzt und viel Freude damit gehabt. Mit eurem Mutterschiff knallt Ihr im Weltraum Meteoriten ab und sammelt auf Planeten seltene Arten ein. Das Thema der Arche Noah wurde hier gekonnt in den Weltraum verfrachtet und ist für mich ein echtes Highlight auf der Konsole. Wer mag, klickt mal in das komplette Video zum Spiel.

ATARI Spacegames

Cosmic Ark / PIXELQUICKIE vol.29

In der Rubrik Pixelquickies gibt es in unregelmäßigen Abständen kleine Genre-übergreifende Spieletipps auf verschiedenen Plattformen für den kleinen Geldbeutel.

Für das Atari VCS 2600 haben viele großartige Firmen unzählige ikonische Spiele kreiert, die technische Limits neu abgesteckt und Genres etabliert haben. Eine dieser Firmen ist der US-Amerikanische Hersteller Imagic gewesen, der uns das vorliegende Cosmic Ark für die Holzkonsole kredenzt hat. Das Team ehemaliger Atari-Mitarbeiter veröffentlichte den Titel 1982 in der für Imagic typischen silbernen Box und landete damit einen kleinen Hit. Das Spiel gilt als Nachfolger des Titels Atlantis und ist damit eines der ersten Sequels der Heimvideospielgeschichte. Leider half das dem Entwickler nur wenig weiter, wurde er doch bereits 1986 nach nur fünf Jahren am Markt wieder abgewickelt.

Ob das Spiel für Ataris Konsole in Holzoptik auch heute noch begeistern kann, erfahrt Ihr hier im Video und Review!

Weiterlesen

PIXELKITSCH RETROFLASH 187: Defend Your Atari 2600

Unter dem Motto in der Kürze liegt die Würze, gibt es unter der Rubrik RETROFLASH ab und an kleine Kurzmeldungen wie Videofundstücke, Bilder oder ähnliches für die es sich nicht lohnen würde, einen ellenlangen Artikel in die Tasten zu hauen!

NEWSFLASH-EMBLEM

Das Atari 2600 entwickelt sich in den letzten Jahren immer mehr zu einer von mir hochgeschätzten Hardware. Schuld daran sind auch einige Homebrews, die die wirklich aktive Heimprogrammiererszene auf die spielende Retroschar loslässt.

Aktuell erreichte das Burgengeballer Defend your castle vom hochgeschätzen Sijmen Schouten, auch bekannt als Mister Atari und Marc Jaschusch die heimischen Katapultschwinger. Mit eurer Schleuder versucht Ihr die gegnerische Burg zu Klump zu schießen und erfreut euch an der zweckmäßigen aber hübsch colorierten Optik. Die Physik ist schnell verstanden und in guter Tradition von Ballerburg oder Worms macht das Spiel auf jeden Fall Spaß.

Das Spiel kann inklusive Boxart und Labelvorlage kostenlos auf der Seite von Mister Atari heruntergeladen werden, ich persönlich hoffe ja noch auf eine fertig produzierte Version auf Cartridge!Defend your Castle Atari 2600

 

Happy Birthday: Frogger

Kurz vor Ablauf des Jahres 2016 gilt es noch einem fantastischen Aracde-Klassiker zu huldigen der bereits am fünften Juni seinen 35ten Geburtstag feiern konnte. Frogger wurde von Konami entwickelt und kam 1981 durch SEGA in die weltweiten Spielhallen.

In den Folgejahren schaffte es der hüpfende Vierbeiner auch auf zahlreiche Heimkonsolen und Computer und wurde dutzendfach kopiert. Das simple Spielprinzip des Straße-Überquerens erfreute sich zum Beispiel am Atari VCS 2600 im heimischen Wohnzimmer der gleichen Beliebtheit wie in der Spielhalle. In den letzten zwanzig Jahren wurde immer wieder versucht, der Lizenz auf verschiedenen Konsolen neues Leben einzuhauchen, an die simple Brillanz des Originals konnten die Aufgüsse jedoch nie anschließen.

Herzlichen Glückwunsch zum fünfundreißigsten Geburtstag Frogger!

Frogger PIXELKITSCH

pong.mythos / Pressespiegel vol. 19

Als Freund des gedruckten Wortes und Anhänger klassischer Videospiele-Gazetten, freue ich mich, euch an dieser Stelle regelmäßig Einblicke in Presseerzeugnisse vergangener Tage bieten zu können. Zeitschriften und Bücher zum Thema Videospiele sollen hier nun häufiger beleuchtet werden.

Pressespiegel Banner

Videospiele haben wie jedes Medium seit Ihrer Geburt einen großen Einfluss auf Kunst und Kultur gehabt. Als Urvater des modernen Videospieles hat natürlich auch der Automaten- und Fernsehspielklassiker PONG einen enormen Fußabdruck im künstlerischen Schaffen vieler Akteuere der modernen Kunst hinterlassen.

In der Wanderausstellung pong.mythos aus dem Jahr 2006 wurde diesem Einfluss Rechnung getragen und eine Vielzahl spannender Exponate zusammen getragen. Unter der Leitung von Andreas Lange, dem Kopf des Computerspiele Museums Berlin, entstand nicht nur die Ausstellung, sondern auch der dazu gehörige Ausstellungskatalog mit selbem Namen. Was das achtzigseitige Werk zum kunsttheoretischen Diskurs beitragen kann, erfahrt Ihr im Video und natürlich dem kompletten Review.

Weiterlesen