Der Monat in Spielen: Mai 2018

In meinem gespielten Monatsrückblick stelle ich kurz und knapp vor, was ich die letzten dreißig Tage so gezockt habe, ganz gleich ob Top oder Flopp!

Monatsspiele Emblem

Das Jahr 2018 ist bereits im Sommer angekommen und auch der Monat Mai brachte die meisten von uns wohl gut ins Schwitzen. Aus mir unerfindlcihen Gründen bin ich dennoch ein wenig zum Zocken gekommen und habe mich zwischenzeitlich vor allem mobil mit vier Spielen beschäftigt.

Den Anfang machte Fantastic Dizzy für den SEGA Game Gear aus dem britischen Traditionshause Codemasters. Der Eierkopf begleitet mich seit Amiga 500-Zeiten und hat mich aus mir unerfindlichen Gründen mit den bunten Coverartworks immer wieder angezogen. Die Briten verbinden hier klassiches Jump´n Run mit kleinen Tüfteleien und machen dabei nicht viel falsch. Dennoch konnte mich das hartgekochte Ei nicht so richtig begeistern und nach einer knappen halben Stunde verlor der Hüpfer schon wieder seinen Reiz.

Auf dem NES habe ich mir die Zähne an Gun Smoke von Capcom ausgebissen. Der Shooter im Wildwestambiente hat mich thematisch sofort abgeholt, jedoch schon zu Beginn schnell klargemacht, dass blaue Bohnen keine leichte Kost sind. Mit Autofeuer und Savestates habe ich mich dann doch noch durchgequält und durchaus Freude an dem optisch ansprechenden, aber spielerisch arg monotonen Kugelhagel gehabt.

Am Nintendo DS konnte mich Professor Layton und die verlorene Zukunft hervorragend unterhalten. Der erste Teil der Tüftelreihe hatte mir bei Release schon viel Freude bereitet und auch die Zeitreise mit Luke und seinem Mentoren ist aus meiner Sicht wieder sehr gelungen. Die Rätsel sind teilweise schön knifflig und die Aufmachung serientypisch sehr gelungen – ein Casualgame genau nach meinem Geschmack.

Ein überraschendes Highlight ist für mich Parodius auf dem Nintendo Game Boy gewesen, welches mir im Nachgang zum Geburtstag der Spielserie von Konami empfohlen wurde. Der Port sieht hervorragend aus, spielt sich fantastisch, klingt überdreht und bietet den serientypischen Humor im Hosentaschenformat. Das Modul wird sich bestimmt nicht das letzte Mal in den Slot meines Game Boys verirrt haben und ist eine echte Bereicherung für die Shooterbibliothek des Handhelds!

Gun Smoke, Dizzy, Professor Layton, Parodius

PIXELKITSCH RETROFLASH 212: In China kopieren sie Enten

Unter dem Motto in der Kürze liegt die Würze, gibt es unter der Rubrik RETROFLASH ab und an kleine Kurzmeldungen wie Videofundstücke, Bilder oder ähnliches für die es sich nicht lohnen würde, einen ellenlangen Artikel in die Tasten zu hauen!

Flash-Emblem

In China essen sie nicht nur Hunde, sondern sie machen auch skurrile Kopien von Produkten aller Art. Vor allem Videospiele hat es bei der Produktpiraterie zum Teil hart getroffen und ich freue mich immer, wenn hier seltsame Exemplare in meine Sammlung kommen.

Bei vorliegendem Exemplar bin ich mir fast nicht sicher, welches das Original sein könnte. Duck Tales für das NES aus dem Hause Capcom hat hier eine hervorragende Famicom-Kopie erhalten und glänzt mit tollem Artwork, stilvoller Typografie und stimmungsvoller Bildkomposition.

Vielen Dank an den Schöpfer im fernen und mysteriösen Asien für dieses grafische Meisterwerk. Ich muss jetzt los, Ente süßsauer essen.

Ducktales NES

 

Happy Birthday: Street Fighter

Ich bin ganz sicher kein passionierter Prügelspieler, aber Capcom veröffentlichte am 30. August 1987 und damit vor genau 30 Jahren einen wegweisenden Grundstein des Videokampfsports den auch ich nicht ignorieren kann.

Sie waren nicht die ersten, die sich an digitalen Schlägereien versucht haben und der Auftakt der Street Fighter-Serie ist sicherlich nicht der beste Teil. Dennoch haben Ken und Ryu hier bereits aufblitzen lassen, wo es in den folgenden 30 Jahren mit dem Genre und dem Franchise hingehen sollte. Bis heute sind dutzende Ableger der Reihe erschienen und vor allem mit Street Fighter 2 und seinen zahllosen Varianten haben viele Videospieler meiner und den folgenden Generationen die Lust am Prügeln entdeckt.

Herzlichen Glückwunsch an Capcom zu dreißig Jahren Street Fighter und einem echten Meilenstein in der Videospielhistorie.

Street Fighter Illustration

PIXELKITSCH RETROFLASH 197: Mega Man und Shatter Hand

Unter dem Motto in der Kürze liegt die Würze, gibt es unter der Rubrik RETROFLASH ab und an kleine Kurzmeldungen wie Videofundstücke, Bilder oder ähnliches für die es sich nicht lohnen würde, einen ellenlangen Artikel in die Tasten zu hauen!

NEWSFLASH-EMBLEM

Das Label Moleplay steht seit vielen Jahren für Qualitäts-Longplays mit Kommentar in Ghoetes Muttersprache im weltweiten Netz der Retrospiele.

Monty, der Initiator dieser schönen Videoreihe, die seit langem auf Youtube ein Zuhause gefunden hat, fragte mich, ob ich zu einer Episode zu Capcoms Klassiker Mega Man einen kleinen Gastbeitrag beisteuern wollen würde. Diese Chance, hier etwas mit in den Topf werfen zu können, wollte ich natürlich nicht ungenutzt verstreichen lassen. Ich entschloss mich, einen kleinen Pixelquickie zum NES-Überhit Shatter Hand ins Rennen zu schicken und es freut mich, nun neben dem guten denNES danMAKU in Montys aktuellem Video vertreten zu sein.

Vorhang auf und MAZ ab, jetzt werden NES-Controller verschlissen!

Capcom 30th Anniversary Character Encyclopedia / Pressespiegel vol. 21

Als Freund des gedruckten Wortes und Anhänger klassischer Videospiele-Gazetten, freue ich mich, euch an dieser Stelle regelmäßig Einblicke in Presseerzeugnisse vergangener Tage bieten zu können. Zeitschriften und Bücher zum Thema Videospiele sollen hier im Pressespiegel beleuchtet werden.

Pressespiegel Banner

Im Jahr 1983 wurde die Videospielschmiede Capcom in Osaka auf Basis der I.R.M. Corporation gegründet und brachte der spielenden Gemeinde in den folgenden Jahrzehnten zahllose Hits und auch ein paar Flops für Heimkonsolen, Computer und die Spielhalle. Große Namen wie Street Fighter, Mega Man oder Resident Evil dürften den meisten Zockern aller Alterstufen ein Begriff sein, aber auch Darkstalkers, Knights of the Round und Rival Schools gehen auf das prallgefüllte Lizenzkonto des Konzerns.

Wer rechnen kann, stellt fest, dass Capcom damit im Jahr 2013 schon dreißig Jahre jung geworden ist und anlässlich dieses Geburtstages veröffentlichten Brady Games, der DK Verlag und Capcom das Buch Capcom 30th Anniversary Character Encyclopedia.

Weiterlesen