Happy Birthday: Castlevania

Nicht mehr auf den Tag genau, aber die Vampirjagd Castlevania aus dem Traditionshause Konami wird dieses Jahr genau 30 Jahre jung. Am 26ten September erblickte die Peitschensimulation auf dem Famicom Disk System das Licht der Welt und wurde kurze Zeit später auch auf die MSX2-Computerfamilie portiert. In der Folge wurde der Plattformklassiker mehrfach fortgesetzt und feierte bis in die 16 Bit-Ära große Erfolge bei Kritikern und Konsumenten. Nach dem großartigen Symphony of the Night für SONY Playstation und SEGA Saturn und zwei eher fraglichen Auftritten auf dem N64 wurde die Serie auf vor allem auf dem Nintendo DS sehr schön und erfolgreich fortgesetzt und etablierte weiter das Metroidvania-Prinzip. Auf PS3 und XBox 360 wurde die Serie zwar in drei Dimensionen fortgesetzt, konnte jedoch an die alten Erfolge nicht wieder anknüpfen.

Wir danken Konami für groteske familiäre Verflechtungen, uralte gebratenen Hähnchen in noch älteren Gemäuern und Peitschenaction am laufenden Band, sowie technisch beeindruckende Abenteuer in Transilvanien.

Castlevania Playstation 1

Helden aus der zweiten Reihe vol.5: Das Herz

Niemand schenkt ihnen wirklich Beachtung und sie haben keinen Namen. Es sind die Helden aus der zweiten Reihe, Helden, die im niemand wirklich kennen möchte.

In vielen Spielen ist es ein begehertes Item. Es versorgt uns mit Energie und sorgt nicht nur im Spiel für ein langes Leben. In großen und weniger großen Produktionen, in erfolgreichen sowie sensationell gefloppten Spielen nimmt es regelmäßig eine große Rolle ein. Die Rede ist vom Herz im Videospiel. Es zeigt uns verbleibende Energie unseres Protagonisten an oder darf als Sammelitem unsere Lebensleiste auffüllen. Egal ob beispielsweise in Zelda oder auch in Castlevania, das Herz ist eines der elementaren Spielbausteine und soll an dieser Stelle gebührend gelobt werden…ach ja, nebenbei steht es ja auch irgendwie für die Liebe. nicht nur zum Videospiel! 😉

Herz Illustration