Das Bunkerkind verchippt die Retrowelt

Es ist Ende 2018 und bleepiger Chipsound boomt wie wohl nie zuvor. Das meistgenutzte Instrument ist dabei dank gut vernetzter Szene und vielen erhältlichen Tools nach wie vor der gute alte Nintendo Game Boy. Europaweit hat sich eine lebendige Szene entwickelt und zahlreiche Künstler versuchen, dem oft ähnlich klingenden Sound eigene Akzente zu verleihen.

Auch der Chiptune-Musiker Vault Kid nutzt primär Nintendos Backstein von 1989 und erzeugt damit einen sehr treibenden Vibe. Im August diesen Jahres veröffentlichte das Bunkerkind sein aktuelles Album Into the Vault. Die Beats sind oft sehr gebrochen, aber die schön ausgearbeiteten Melodien wirken dazu angenehm harmonisch. Auch das umtriebige Tronimal hatte bei der Veröffentlichung des Tonträgers wohl seine Finger mit im musikalischen Spiel.

Vault Kid CD

Erhältlich ist das hörenswerte Album als digitaler Download über Bandcamp mit flexiblem Preisvorschlag, dort ist ebenfalls die Compact Disc zum fairen Kurs bestellbar. Über Youtube könnt Ihr auch direkt in das Album reinhören, wer mag, klickt einfach mal rein.

Tronimal is leaving earth

Das Tronimal hatte ja vor einigen Monaten bereits seinen weitgehenden Rückzug aus dem Chiptune-Sektor bekannt gegeben und wird damit sicherlich eine durchaus beachtliche Lücke im unabhängigen nordrheinwestfälischen Musikbusiness hinterlassen.

Kurz bevor sich der umtriebige Musiker nun also tatsächlich aus der Musiklandschaft verabschiedet, haut er noch ein paar Produktionen raus, um das bleepfreudige Publikum zu begeistern. Im Juli erschien bereits das zum Abschied passend betitelte Album Leaving Earth und nun gibt es in limitierter Auflage auch noch das dazugehörige Remix-Album auf Kassette. Vor allem von letzterer gibt es nur noch wenige Exemplare und der geneigte Freund von chipgenerierter Musik kann Tronimal hier auf den letzten Metern mit einem Besuch seines Shops noch einmal unterstüzen.

Tronimal Leaving Earth

Retroid / PIXELQUICKIE vol.38

In der Rubrik Pixelquickies gibt es in unregelmäßigen Abständen kleine Genre-übergreifende Spieletipps auf verschiedenen Plattformen für den kleinen Geldbeutel.

Retroid – Game Boy – 2016 – JonasFischbach/Homebrew

Retroid – der Name des grünen Homebrew-Moduls haut Zockern schon beim Titel die Klischeeklatsche um die Ohren und auch das bei Breakout geklaute Spielprinzip vermag heuer nur noch wenige Kids von gestern hinter dem pixeligen Ofen hervor zu locken. 2016 wurde der programmierte Alleingang von Jonas Fischbach bereits kostenlos als Download veröffentlicht und im Rahmen einer Aktion im Circuit-Board hat es das Spiel nun auch auf physische, giftig grüne Datenträger in passender OVP mit Anleitung geschafft.

Wie bei den Vorlagen Arkanoid und Breakout übernehmen wir auch in Retroid die Kontrolle über ein Paddle am unteren Bildschirmrand um mit einer abprallenden Kugel Steine an der oberen Bildschirmhälfte abzuräumen. Die 20 Stages sind statisch, pro Bildschirm muss ein kompletter Satz an Klötzen beseitigt werden um die nächste Stage zu betreten. Manche Steine benötigen genretypisch gleich mehrere Treffer, der Großteil der Steine verschwindet jedoch schon nach einem zarten Stubs.


Weiterlesen

Data Discs – Thunder Blade und Galaxy Force 2

Das britische Data Discs Label habe ich bereits vor ein paar Wochen hier vorgestellt. Seit heute ist eine neue Scheibe mit SEGA-Lizenz erhältlich und featured die Soundtracks zu den Arcade-Krachern Thunder Blade und Galaxy Force 2. Die limitierte Fassung der Scheibe kommt in gelb-transparentem Look daher, ebenso ist natürlich wieder eine Standartfassung erhältlich.

Aktuell ist der Shop nur für registrierte Nutzer zugänglich, ab heute Abend dürfen jedoch auch wieder alle anderen User einkaufen. Auch hier gilt, wer zu erst kommt, malt zu erst, alle Scheiben sind wie immer nicht unbegrenzt erhältlich.

PIXELKITSCH RETROFLASH 157: Pixel-Simpsons

Unter dem Motto in der Kürze liegt die Würze, gibt es unter der Rubrik RETROFLASH ab und an kleine Kurzmeldungen wie Videofundstücke, Bilder oder ähnliches für die es sich nicht lohnen würde, einen ellenlangen Artikel in die Tasten zu hauen!

NEWSFLASH-EMBLEM

Während die meisten Spiele rund um die gelbe Familie in der Vergangenheit eher selten wirklich gut unterhalten konnten, gibt es Fanprojekte, die der Lizenz besser gerecht werden. Als Tribut an die Simpsons versteht sich auch dieses Video zweier Videokünstler und eines chippigen Musikus. Mit viel Liebe zum pixeligen Detail greift der kurze Clip das bekannte Intro auf und kombiniert es mit vielen frischen Ideen. Definitiv sehenswert! 🙂