Der Monat in Spielen: November 2016

In meinem gespielten Monatsrückblick stelle ich kurz und knapp vor, was ich die letzten dreißig Tage so gezockt habe, ganz gleich ob Top oder Flopp!

Monatsspiele Emblem

Der Herbst hat mich voll im Griff und mich krankheitsbedingt ein paar Stündchen des Novembers an das heimische TV-Gerät gezwungen. Da wollte ich mich nicht lumpen lassen und meinen Pile of Shame ein wenig abarbeiten, leider bin ich jedoch zwischenzeitlich aufgehalten worden…

Begonnen habe ich den November am SEGA Saturn und einer kleinen Runde Sakura Wars Hanagumi Taisen Columns. Vom Spielprinzip ist es das klassische Columns ergänzt um die Sakura Wars-Anime-Charaktere und ein wenig japanisches Story-Bla. Als Columns-Fan alter Schule bleibe ich trotz netter Optik und passabler Spielbarkeit jedoch bei den Versionen für Game Gear und Mega Drive. Da der Laser des Saturn sich schon warmgespielt hatte, musste direkt ein Versäumnis meiner Jugend seinen Weg in das Laufwerk finden. Mr. Bones hat mich bei Release immer angelacht, die damaligen Bewertungen in der Fachpresse schreckten jedoch nachhaltig ab. Da die japanische Fassung nur einen Bruchteil der Pal-Version kostet, habe ich mir das Knochengesicht jetzt endlich zu Gemüte führen können und bin weder begeistert noch komplett enttäuscht. Meine recht niedrigen Erwartungen wurden erfüllt, ich spielte einen kruden Mix aus Action, Plattformer und Geschicklichkeit mit durchaus ansehnlicher Optik. Ein dickes Plus gibt es für den tollen Soundtrack, ansonsten bleibt ein hübsches Spiel für´s Archiv, das ich vielleicht nochmal hervorkramen werde.

Aufgrund häufiger Empfehlungen eines guten Freundes, Puzzle´n Desu am Super Famicom anspielen zu müssen, kam ich diesem Rat endlich im November nach. Das Spiel ist tatsächlich sehr schön anzuschauen und trotz japanischer Texte gut spielbar. Leider wird die Klötzchenschubserei bereits nach wenigen Stufen schon arg kompliziert und mein Geduldsfaden riss vollends nach einer guten Stunde am Controller. Ich hoffe, ich kann dem Zipfelspielchen irgendwann noch eine zweite Chance geben.

Abrupt beendet wurde der spielerische November bereits in der zweiten Woche durch die obligatorische Steinchensuchtsause LEGO Hobbit an der XBox 360. Als großer Fan der LEGO-Spiele musste ich auch hier das Spiel direkt in einem Rutsch durchspielen, habe mich dabei jedoch mehrfach über die geringe Inspiration der Schöpfer geärgert. Das Spiel bedient sich mehr als ausgiebig am Grafikset vom Vorgängerspiel Herr der Ringe, einige Settings werden komplett reyclet. Das wäre an sich nicht schlimm, wenn dabei Schnitzer ausgemerzt und mehr Wert auf Details gelegt worden wäre. So bleibt ein eher dürftiger LEGO-Titel mit zahlreichen Bugs (Items die nicht funktionieren, fliegende Charaktere oder ohne unterlass Pferde ausscheissende Spielfiguren) und gewohntem, aber durchaus ausbaufähigem Fanservice. Irgendwie schade um den spielerischen Monatsabschluss…

PIXELKITSCH November 2016

SEGA GAME PACK 4 IN 1 / PIXELQUICKIE vol.20

In der Rubrik Pixelquickies gibt es in unregelmäßigen Abständen kleine Genre-übergreifende Spieletipps auf verschiedenen Plattformen für den kleinen Geldbeutel.

Das SEGA Game Pack 4in1 für den Game Gear teilt sein Schicksal mit der berühmt berüchtigten Dreier-Cartridge für das NES und den Mega Games 1 für das Mega Drive. Die Compilations wurden allesamt im Bundle mit den jeweiligen Grundgeräten ausgeliefert, sind damit massenware und heute quasi wertlos. Abseits der geringen monetären Werte, glänzen aber alle diese Module mit Zusammenstellungen eigentlich guter Spiele. Die Titel auf dem Vierer-Modul für SEGAs portablem Zockerspaß wurden bis auf eines schon einmal in Japan in der Kuni-chan no Game Tengoku – Reihe veröffentlicht. Ob die kleine Compilation besser ist als ihr Ruf, erfahrt Ihr nach dem Klick im Review und hier direkt im Video.

Weiterlesen

Games People Play: Klotz, Juwel und Blubberblase

Einem Spielgenre, dass mit dem Dauerbrenner Tetris maßgeblich den Massenmarkt für Videospiele geebnet hat, wollen wir bei der kommenden Games People Play huldigen. Unter dem Titel Klotz, Juwel und Blubberblase widmen wir uns Tetris, Bubble Bobble und Konsorten, fechten vertrackte Duelle und beißen uns an kniffligen Kombinationen die Zähne aus. Wir bekämpfen fiese Viren bei Dr. Mario und beharken uns mit vertrackten Diamantkombinationen bei Puzzle Fighter. Also packt eure Game Boys ein und schärft eure Konzentration, wir feiern einen Abend lang das Genre der Puzzlegames!

Games People Play: Klotz, Juwel und Blubberblase
Brause / Metzgerei Schnitzel e.V.
Bilker Allee 233 / Düsseldorf Bilk
Donnerstag / 14.November 2013 / ab 20 Uhr

Puzzle Illustration

COLUMNES – Einzelstück – Rar! Kult! Selten!

Die Online-Hehlerplattform Ebay ist immer wieder Fundort für wirklich fantastische Videospiel-Unikate. Auch vom Puzzle-Klassiker Columns hat es offenbar einst einen Ableger Namens ColumnEs gegeben, der dort wiederholt für einen Euro angeboten wurde. Ich hatte dieses seltene Exemplar lange in der Beobachtung und war verblüfft, als es schließlich tatsächlich verkauft wurde. Ein paar Wochen später bekam ich eben dieses seltene Einzelstück geschenkt und sowohl Verwunderung, als Begeisterung waren groß! Herzlichen Dank an mycollection4sale für diese tolle limitierte Edition! 😀

Hier gibt es noch den Original Verkaufstext und nach dem Klick das Angebot bei Ebay!

Spielekassette für SEGA GAME GEAR
Columnes – schon älter,
ohne Karton,
in der original Plastik-Schachtel
mit Anleitungsheftchen
Schachtel hatte oben drauf mal einen Aufkleber – sieht jetzt an dieser Stelle nicht mehr schön aus
mit Spielanleitung,
das original Bild oben drauf war kaputt, deswegen ist nur Columes mit Filzstift drauf geschrieben

Columns Limited Edition

Portable gaming – neu interpretiert

Für mich ist Cloumns in allen Varianten zwar ein spitzen Tüftelspiel, selten ist es jedoch nicht. Da bei mir ein gutes Dutzend Columnsmodule rumfliegen, habe ich mir kurzerhand einen weiteren Verwendungszeck für das schwarze Modul überlegt. Als Schlüsselanhänger oder für eine nerdige Halskette macht es sich ganz vorzüglich, wenn ich auch zugeben muss, dass es in der Hosentasche doch etwas sperrig ist. Das Prozedere lässt sich natürlich auch mit jedem anderen Modul anstellen, schauen wir mal, eventuell fallen mir noch weitere Verwendungszwecke für die Cartridges ein!