PIXELKITSCH RETROFLASH 212: In China kopieren sie Enten

Unter dem Motto in der Kürze liegt die Würze, gibt es unter der Rubrik RETROFLASH ab und an kleine Kurzmeldungen wie Videofundstücke, Bilder oder ähnliches für die es sich nicht lohnen würde, einen ellenlangen Artikel in die Tasten zu hauen!

Flash-Emblem

In China essen sie nicht nur Hunde, sondern sie machen auch skurrile Kopien von Produkten aller Art. Vor allem Videospiele hat es bei der Produktpiraterie zum Teil hart getroffen und ich freue mich immer, wenn hier seltsame Exemplare in meine Sammlung kommen.

Bei vorliegendem Exemplar bin ich mir fast nicht sicher, welches das Original sein könnte. Duck Tales für das NES aus dem Hause Capcom hat hier eine hervorragende Famicom-Kopie erhalten und glänzt mit tollem Artwork, stilvoller Typografie und stimmungsvoller Bildkomposition.

Vielen Dank an den Schöpfer im fernen und mysteriösen Asien für dieses grafische Meisterwerk. Ich muss jetzt los, Ente süßsauer essen.

Ducktales NES

 

Der Monat in Spielen: Oktober 2014

In meinem gespielten Monatsrückblick stelle ich kurz und knapp vor, was ich die letzten dreißig Tage so gezockt habe, ganz gleich ob Top oder Flopp!

Monatsspiele Emblem

Mit Beginn des Herbstes habe ich den Oktober genutzt, um mal wieder etwas mehr zu zocken. Vergangenen Monat habe ich den Anfang mit einigen Runden Duck Tales auf dem Game Boy gemacht. Durchgezockt habe ich den eigentlich wenig schweren Titel zwar nicht, aber immer mal wieder für 20 Minuten eingelegt, für eine Zeitreise in die Kindheit hat das schon gereicht. Zudem habe ich über Amazon endlich Primal Rage in meine Saturn-Sammlung aufgenommen und der prähistorischen Prügelgurke eine Chance gegeben. Die Grafik und die allgemeine Präsentation sind abgesehen von den wirklich käsigen Zwischensequenzen durchaus brauchbar, spielerisch gibt sich die Dinoklopperei jedoch extrem flachbrüstig. Für eine schnelle Runde zwischendurch mit Freunden und flüssigem Gold aber dennoch eine kleine Empfehlung. Darüber hinaus hat der Oktober endlich ein Spiel in meine Sammlung gespült, welches meinen müden Jaguar aus seinem langen Winterschlaf erweckt hat: Tempest 2000. Die Ballerei spielt sich ausgezeichnet, sieht herrlich psychedelisch aus und der Technosound, bestehend aus einem einzigen Loop, ist extrem treibend. Ich bin froh, endlich ein wirklich gutes Spiel für den Jaguar im Besitz zu haben, zu lange musste die Raubkatze auf ihren Einsatz bei mir warten. Vor wenigen Tagen konnte ich auch endlich den absurden sechs-Spieler-Modus von Micro Machines 96 antesten. Jeweils zwei Personen teilen sich hier einen einen Controller, maximal können acht Spieler gleichzeitig zocken. Der Spielmodus ist zwar extrem spaßig, bietet jedoch leider nur drei Strecken, für Multiplayerplartys ist diese Spielweise jedoch mein neuer Geheimtipp. Etwas abseits der digitalen Unterhaltung habe ich im Oktober das erste Mal das Brettspiel Cluedo gezockt. Die Detektivgeschichte ist sehr ansprechend gestaltet und die Spielmechanik zumindest für mich als Neuling sehr spannend gestrickt. Defintiv ein Brettspiel, dass ich nochmal rauskramen werde!

PIXELKITSCH Oktober 2014

PIXELKITSCH Retroflash 101

Unter dem Motto in der Kürze liegt die Würze, gibt es unter der Rubrik RETROFLASH ab und an kleine Kurzmeldungen wie Videofundstücke, Bilder oder ähnliches für die es sich nicht lohnen würde, einen ellenlangen Artikel in die Tasten zu hauen!

NEWSFLASH-EMBLEM

Die Entwickler bei Capcom können auf eine lange und erfolgreiche Historie guter Spiele zurück blicken. Unter anderem haben sie in den frühen Neunzigern das fantastische Duck Tales auf Basis der Zeichentrickserie für Game Boy und NES auf den Markt geworfen. Gut zwanzig Jahre später erfährt eben dieses Spiel ein Remake und erscheint diesesnSommer für alle digitalen Marktplätze. Eigentlich ein Grund zur Freude, den Preis von fast 15 Euro finde ich allerdings recht happig…ich glaub, ich kram mein NES-Modul mal wieder raus! 🙂