For Amusement Only 2018

Wie auch bereits 2017 gab es in diesem Jahr ein vergnügliches Treffen der beiden Foren circuit-board und Homecon im Vereinsheim des For Amusement Only e.V..

Das Vereinsheim des FAO e.V. ist natürlich keine ranzige Garage oder ein muffiger Keller, sondern das wunderbare Flipper- und Arcademuseum im kleinen Seligenstadt bei Frankfurt. Die Vielzahl der ausgestellten Geräte war auch in diesem Jahr wieder beeindruckend, der Aha-Moment des Vorjahres ist aber ein klein wenig ausgeblieben. Dennoch bot das Museum auf zwei Etagen erneut viel Spielspaß und zahlreiche Möglichkeiten, auf Highscorejagd an Flippertischen und Videospielautomaten zu gehen. Mein persönliches Highlight des Museums ist in diesem Jahr sicher der mechanische Schrottplatz-Automat Junkyard gewesen, der im Vorjahr leider noch mit technischen Macken glänzte.

Wer in der Nähe unterwegs ist, sollte dem Verein unbedingt einen Besuch abstatten, die Öffnungszeiten findet Ihr auf der Webseite des Vereins.

Flipper- und Arcademuseum 2018

For Amusement Only – Fotoreportage

Bereits der deutsche Dichter Matthias Claudius wusste bereits 1774 „Wenn ein Retrozocker eine Reise tut, kann er was verzocken“ – oder so ähnlich.

Am vergangenen Wochenende fand im hessischen Seligenstadt das Treffen dreier Internet-Foren statt und das circuit-board war ebenfalls daran beteiligt. Auch ich bin dem Ruf gefolgt und mit einigen unserer Nordrhein-Westfälischen Boardkollegen zum Flipper- und Arcademuseum Seligenstadt des  For Amusement Only e.V. angereist. Das Museum ist wirklich beeindruckend ausgetattet und kredenzt auf zwei Etagen zahlreiche Arcade-Automaten und Flipper. Dabei wird ein breites Spektrum abgedeckt und sowohl Freunde mechanischer Automaten, bekennende Digitalzocker, als auch Silberkugelschubser kommen hier beim FAO voll auf Ihre Kosten. Eines der Highlights ist definitiv das Setup von acht Daytona USA Automaten gewesen, die zum gemeinsen Zocken einladen. Wer in der Nähe von Frankfurt unterwegs ist, sollte dem Museum definitiv mal einen Besuch abstatten und auch eine weitere Anreise lohnt sich durchaus.

Anbei findet Ihr ein paar Impressionen, wer mag schaut mal auf der Webseite des Vereins und natürlich im circuit-board rein, denn nach dem Treffen ist immer auch vor dem Treffen. 😉