Lost in Dead Space – LEGO-Diorama

Im Weltall hört dich niemand schreien – diese Weisheit hat im Jahr 2018 genau so viel Gültigkeit wie bereits 1979 zum Release des ersten Alien-Films.

Letztes Jahr habe ich euch noch ins Ghost House auf dem Master System geschickt, 2018 habe ich zu Halloween ein kleines LEGO-Diorama gebaut, welches angelehnt an bekannte Weltraumhorrormotive ein kleines Szenario aus der LEGO Space-Welt aufgreift. Weltraumblauhelm Benny ist hier nach einer missglückten Erkundungsmission zum einarmigen Skelett geworden und sorgt bei seinen lebendigen Kollegen für Angst und Schrecken auf der dunklen Seite des Mondes…

Ich wünsche euch ein schaurig schönes Halloween mit Gänsehaut erregender Angst, grausigem Schrecken und pixeligem Spielspaß!

LEGO Diorama Lost in Space

Ghost House / PIXELQUICKIE vol.35

In der Rubrik Pixelquickies gibt es in unregelmäßigen Abständen kleine Genre-übergreifende Spieletipps auf verschiedenen Plattformen für den kleinen Geldbeutel.

„Versuchen Sie, den versteckten Schatz beim abenteuerlichen Besuch im verhexten Haus des Grafen Dracula zu finden.“ – mit diesem harmlosen Klappentext schickt uns SEGA in Ghost House aus dem Jahre 1986 auf dem Master System in die spielbare Hölle.

Inspiriert vom hauseigenen Arcadespiel Monster Bash von 1982 machen wir das durch den Covertext bekannte Geisterhaus unsicher und rücken dem flatterigen Fürsten der Dunkelheit auf die schlecht durchblutete Pelle. Das Spiel veröffentlichte SEGA zunächst auf der kompakten SEGA Card und einige Zeit später erneut auf Cartridge um auch bei Besitzern des Master System 2 ohne Kartenslot noch einmal Blut zapfen zu können.

Weiterlesen