Vinyl und Videogames: 1980 / Jazzy Winterfunk

Videospiele und Musik sind faszinierende Zeitkapseln. In dieser Rubrik stelle ich kurz und knapp in chronologischer Reihenfolge ein Videospiel und ein Musikmedium vor, die ich persönlich mit dem Jahr ihres Releases verbinde – irgendwie sentimental, manchmal schräg, aber stets pixelig und kitschig!

Musik-Spiel-Jahrgang Banner

1980 / 1980 von Gil Scott-Heron & Brian Jackson / Skiing für Intellivision

Für das Jahr 1980 hat meine Softwarebibliothek abseits des Atari VCS 2600 nur wenig Material hergegeben. Für das Intellivision fiel mir jedoch Skiing in die Hand und soll hier exemplarisch für viele tolle Spiele für die Konsole aus dem Hause Mattel stehen, die ich nie gespielt habe. Die Games befinden sich seit gut zwanzig Jahren in meinem Besitz und die passende Hardware besitze ich seit nunmehr beinahe 10 Jahren. Leider jedoch hat die Konsole schon seit Erwerb auf dem Trödelmarkt einen für mich nicht zu behebenden Defekt und die Spiele sind dadurch kaum spielbar. Lange hatte ich mich auf Sessions mit dem Intellivision gefreut und lebe seither mit der Ernüchterung, eventuell noch weitere Jahre auf den Spielgenuss an einer technisch großartigen Konsole verzichten zu müssen. Somit steht ein Spiel von 1980 als Beispiel für eine lange Zeit des Wartens, die mich eher motiviert, als ernüchtert.

Nicht übermäßig kreativ fällt der Albumtitel meines Vinyls für das Jahr 1980 aus. Das fantastische 1980 von Gil Scott-Heron und Brian Jackson begeistert mit einer melodiösen Mischung aus Soul, Funk und Jazz. Der Keyboarder Jackson und Sänger Scott-Heron haben einen im wahrsten Sinne des Wortes runden Tonträger abgeliefert, der mit seinen fast schon poppigen Arrangements gefällig klingt, aber mit der Stimme von Gilbert Scott-Heron auch schlicht gut ins Ohr geht. Eventuell ist es ein wenig der Unbeschwertheit des Albums geschuldet, dass 1980 bei mir viel zu selten auf dem Plattenteller landet – ein Umstand, den ich im Rahmen dieses kurzen Textes immerhin kurzzeitig wieder beheben konnte.

Vinyl und Videogames 1980

1980 von Gil-Scott-Heron und Brian Jackson aus dem Jahr …Achtung, Tusch… 1980!

ATARI-Werbeprospekte / Pressespiegel vol. 22

Als Freund des gedruckten Wortes und Anhänger klassischer Videospiele-Gazetten, freue ich mich, euch an dieser Stelle regelmäßig Einblicke in Presseerzeugnisse vergangener Tage bieten zu können. Zeitschriften und Bücher zum Thema Videospiele sollen hier im Pressespiegel beleuchtet werden.

Pressespiegel Banner

Als Pionier im hart umkämpften Videospielbusiness hat das Urgestein ATARI vielfältige Wege der Kundengewinnung beschritten. Neben zahllosen, teils echt anstrengenden TV-Spots hat der Konzern die minderjährigen Investoren auch mit Printwerbung in Form von Anzeigen in verschiedenen Kampagnen penetriert und ihnen abwechslungsreiche, bunte Broschüren an die Hand gegegeben. All die Werbemittel sind nicht nur effiziente Methoden zur gewinnmaximierenden Gehirnwäsche gewesen, sondern vor allem aus heutiger Sicht auch tolle Zeugnisse Ihrer Zeit.

Im Folgenden Video und Artikel unternehmen wir eine Reise zurück in eben jene Zeit, in der Videospiele grob aufgelöst, die Konsolen holvertäfelt und die schreiend bunte Werbewelt noch in Ordnung waren!


Weiterlesen

Cosmic Ark / PIXELQUICKIE vol.29

In der Rubrik Pixelquickies gibt es in unregelmäßigen Abständen kleine Genre-übergreifende Spieletipps auf verschiedenen Plattformen für den kleinen Geldbeutel.

Für das Atari VCS 2600 haben viele großartige Firmen unzählige ikonische Spiele kreiert, die technische Limits neu abgesteckt und Genres etabliert haben. Eine dieser Firmen ist der US-Amerikanische Hersteller Imagic gewesen, der uns das vorliegende Cosmic Ark für die Holzkonsole kredenzt hat. Das Team ehemaliger Atari-Mitarbeiter veröffentlichte den Titel 1982 in der für Imagic typischen silbernen Box und landete damit einen kleinen Hit. Das Spiel gilt als Nachfolger des Titels Atlantis und ist damit eines der ersten Sequels der Heimvideospielgeschichte. Leider half das dem Entwickler nur wenig weiter, wurde er doch bereits 1986 nach nur fünf Jahren am Markt wieder abgewickelt.

Ob das Spiel für Ataris Konsole in Holzoptik auch heute noch begeistern kann, erfahrt Ihr hier im Video und Review!

Weiterlesen

LOCK´N CHASE / PIXELQUICKIE vol.16

In der Rubrik Pixelquickies gibt es in unregelmäßigen Abständen kleine Genre-übergreifende Spieletipps auf verschiedenen Plattformen für den kleinen Geldbeutel.

Wer sich an Spielhallenhits der Frühzeit erinnert, denkt bestimmt nicht unbedingt als erstes an Lock´n Chase, sondern eher an dessen Vorlage Pac-Man. Wie im Labyrinthklassiker seid Ihr aber auch bei der Kopie von Data East auf der Flucht vor Häschern, die euch daran hindern wollen, Diebesgut einzusacken. Geister wurden gegen Polizisten und Bonus-Obst gegen Geldsäcke getauscht, spielerisch bleibt jedoch alles weitgehend beim Alten. Die Arcade-Hatz von 1981 erfreute sich offenbar dennoch einer gewissen Beliebtheit und wurde in der Folge auch auf Intellivision, Atari 2600 sowie im Jahre 1990 auch auf den Game Boy portiert. Ob das Spiel eventuell doch eigene Wege geht und ob es auch auf Nintendo´s portablem Spaßspender für Laune sorgt, erfahrt Ihr hier im Video und nach dem Klick im kompletten Test!

Weiterlesen

Die wunderbare Welt der Werbung: Space Age Cover

Die wunderbare Welt der Werbung macht auch vor Videospielen nicht Halt und deshalb gibt es in dieser Rubrik hin und wieder Galerien mit Fantastischem aus der Videospielwelt.

Werbe-EMBLEM

Der Weltraum, unendliche Weiten. Wir schreiben das Jahr 2015 und blicken zurück auf das Space Age der Videospiel-Entwicklung. Vor allem die späten Siebziger und die Mitte der Achtziger waren geprägt von Spielen, die uns diese faszinierende Welt erfahrbar machen wollten und so spacey sind, dass sie sogar in ihrem Namen das All in sich trugen. Auf Intellivision, Atari VCS und Heimcomputern haben wir Außerirdische gelasert und fremde Galaxien erkundet. In dieser kleinen Parade von Videospielen schauen wir, wie uns Spieleentwickler die Reise in die Weiten des Alls schmackhaft machen wollten.

Space PIXELKITSCH