Fünf Freunde #39: Spaten und Controller

In Der Rubrik Fünf Freunde werden an dieser Stelle zukünfitg zu verschiedenen Themen jeweils fünf Spiele vorgestellt. Thematisch sortiert bringe ich euch hier hin und wieder fünf Empfehlungen, die euren Alltag verschönern oder verändern sollen.

5-Freunde-Emblem

Fünf Freunde: Spaten und Controller
Bei dem gnadenlose Wetter kann es in der Sonne schnell zu heißt werden. Da hilft eine Abkühlung im Wasser nur kurzzeitig, emepfehlenswerter ist hier ein Leben in völliger Dunkelheit unter der Erde. Wer keine Lust hat, im echten Leben den Spaten zu schwingen, kann mit diesen fünf Titeln Quartier bei Wurm und Maulwurf beziehen.

Dig Dug – Arcade, Atari VCS 2600 & diverse
Bei Dig Dug aus dem Jahr 1982 drückt uns Namco die Luftpumpe in die Hand, um tief unter der Erde Drachen und tomatenähnliche Kreaturen aufzupumpen und in die Hölle zu schicken – der Weg ist von da unten ja nicht mehr sonderlich weit bis zu Luzifer. Am Automaten macht das Spiel immer noch am meisten Spaß, aber auch in den Heimumsetzungen ist der Klassiker alles andere als unterirdisch!

Digger T. Rock: Legend of the Lost City – NES
Eine der frühen Arbeiten der britischen Spieleschmiede Rare ist Digger T. Rock: Legend of the Lost City aus dem Jahr 1990. Mit einer Schaufeln erwehren wir uns zahlreicher Gegner und erkunden die recht umfangreichen Höhlensysteme. Wer hätte gedacht, dass in einem NES so viele Steine rumliegen…?

Boulder Dash – Atari 400/800 und diverse
Vom Atari-Heimcomputer ausgehend verseuchte Boulder Dash Diskettenlaufwerke und Kassettendecks weltweit und sorgte für einen echten Diamantenwahn in den Kinderzimmern. Mit Hauptfigur Rockford untertunneln wird das Erdreich, weichen Geröll aus und laben uns an den Reichtümern der enormen Edelsteinminen.

Mr. Driller – Arcade, Dreamcast
Ursprünglich hatte Namco Mr. Driller als dritten Teil des Dig Dug-Franchises geplant, dem Bohrerbub aber dann doch einen eigenen Titel verpasst. Gefühlt endlos bohren wir uns bei diesem Arcadetitel unter die Erde, tüfteln den besten Weg durch die bunten Steine aus und schlagen uns mit andauernder Luftknappheit herum. Ein treibender und herrlich bunter Buddler, der auch an der Konsole eine gute Figur macht.

Lemmings – PC, Amiga & diverse
Die suizidalen Rudeltiere von Psygnosis haben seit 1991 auf Heimcomputern und Konsolen millionenfach ins Gras gebissen und auch mich mit ihrem stumpfen Herdentrieb bestens unterhalten. Unter den Basisfähigkeiten war das Buddeln immer eine der wichtigsten und schon im ersten Level Let´s dig wurde klar wohin die Reise für die Nager geht – nach unten!

Dig Dug Illustration

PIXELKITSCH RETROFLASH 186: Vorweihnachtszeit mit PIXELKITSCH

Unter dem Motto in der Kürze liegt die Würze, gibt es unter der Rubrik RETROFLASH ab und an kleine Kurzmeldungen wie Videofundstücke, Bilder oder ähnliches für die es sich nicht lohnen würde, einen ellenlangen Artikel in die Tasten zu hauen!

NEWSFLASH-EMBLEM

In der Adventszeit 2015 hatte ich euch jeden Sonntag ein kleines, weihnachtliches Retrospiel in Videoform kredenzt. Da die Spiele natürlich auch in diesem Jahr noch Lebkuchenfrisch sind und einem schneearmen Winter den gewissen Weihnachtszauber verleihen können, möchte ich nicht darauf verzichten, euch die Videos erneut wie retroaktiven Glühwein aufzuwärmen.

Ich wünsche euch mit Christmas Lemmings, Pengo, Stay Frosty 2 und Mutant League Hockey eine angenehm ausklingende Adventszeit und hoffentlich wenig Stress beim Geschenkeshopping bis zum nahenden Weihnachtsfest!

Weiterlesen

Pixeladvent 2015: CHRISTMAS LEMMINGS

Die Weihnachtszeit ist die Zeit des Daddelns und Zockens. Beim Pixeladvent gucken wir uns dazu passend wöchentlich ein kleines, retroaktives Weihnachts- oder Winterspiel an. Viel Spaß und eine angenehm verpixelte Adventszeit wünscht euch PIXELKITSCH.PIXELKITSCH XMAS Illustration

Passend zum anstehenden Weihnachtsfest gehen wir beim Pixeladvent heute noch ein letztes mal in die Vollen. Bei Christmas Lemmings, einer winterlichen Demo des Tüftelklassiker Lemmings, müsst Ihr wie im Hauptspiel die kleinen Nager nach Hause bringen. Dabei wurde das Setting in einen Wintertraum verwandelt, die Areale sind nun verschneit, die Lemminge tragen Weihnachtsmannkluft und die Musik kredenzt chippige Melodien bekannter Weihnachtslieder. Die Fähigkeiten der Lemminge und das Spielprinzip wurden nicht angetastet, alles spielt sich genau wie in der Urfassung. Das Spiel kam ursprünglich als Demo im Jahr 1991 für MS-Dos und amiga auf den Markt, wurde in den Folgejahren jedoch auch mehrfach als Vollpreistitel mit neuen Levels veröffentlicht. Aktuell kann das Spiel kostenlos im Browser sogar direkt gezockt werden. Ich wünsche euch damit einen winterlich verdaddelten dritten Advent und eine harmonische Weihnachtszeit!