Pokemon Pikachu Kamera – Pixel Merch #2

In der Rubrik Pixel Merch schauen wir in unregelmäßigen Abständen auf schöne, kuriose oder seltene Merchandise-Artikel aus dem Bereich des Videospielmarketings.

Pixel Merch Banner

Zugegeben, die Pokémon-Spiele waren noch nie mein Fall und befinden sich nur aufgrund von kapitalistischem Besitztumsdenken in meinem Archiv. Dennoch führt in der Welt der Videospiele kein Weg an dem Franchise vorbei und auch die an Liebe und Geld interessierten Hersteller von Merchandise kennen das Potenzial der Taschenmonster.

Seinen Urspung hat die Spielereihe rund um die Taschenmonster im Jahr 1996 in der roten und grünen Edition auf dem Nintendo Game Boy, welche von GAME FREAK Inc. entwickelt wurden. Den Spielen folgten eine Anime-Serie, Filme, Sammelkarten, Nudelgerichte, Kosmetik, Comics und anderer taschengeldfressender Massenmerch für die kapitalgeschwängerten Kids dieser Welt. Dabei hat Nintendo all die tollen Plastikartikel und todesekligen Lebensmittel natürlich nicht selbst hergestellt, sondern die Lizenz an andere Firmen vergeben. Auch Tiger Toys wollte etwas Geld mit den Taschenmonstern verdienen und veröffentlichte passend zum N64-Spiel Pokémon Snap aus dem Jahr 1999 eine Kompaktkamera im trendigen Pikachu-Look.

Weiterlesen

Der Monat in Spielen: Juni 2015

In meinem gespielten Monatsrückblick stelle ich kurz und knapp vor, was ich die letzten dreißig Tage so gezockt habe, ganz gleich ob Top oder Flopp!

Monatsspiele Emblem

Der Sommer hat nun endgültig Einzug im Retroland gehalten und zumindest die letzten Tage des Juni ordentlich hitzig gestaltet. Das hat mich aber nur wenig vom Zocken abgehalten und so fanden doch noch ein paar Titel den Weg in meine verschwitzte Bude. Den Anfang macht bei mir das eher mittelprächtige Wild and Whacky Sports aus der Tiny Toons Reihe für das SNES. Bislang habe ich das Partyspiel nur alleine gegen die KI gezockt und nach ein paar Runden wieder abgeschaltet. Ich denke, in geselliger Runde kann man dem Titel aber durchaus noch eine Chance geben. Ebenfalls zu Beginn des Monats habe ich mir auf der XBox 360 die Doom-Umsetzung herunter geladen und bin positiv überrascht. Ich kannte bisher nur die sperrige SNES-Version und hatte jetzt an der Microsoftkonsole zum ersten Mal das Gefühl, das Spiel auch wirklich unter Kontrolle zu haben. Für das Video zum Pokémon Pikachu Pedometer habe ich mich in den letzten Wochen natürlich viel mit dem gelben Stromfresser abgegeben und ihn ständig mit mir rumgeschleppt. Dass ich nicht gerade mega begeistert von dem Teil bin, könnt Ihr hier im Video und Review noch einmal haarklein sehen und lesen. Im Rahmen unseres Ausfluges mit den Konsolenkindern zum Open Source Festival in Düsseldorf habe ich auch mal wieder etwas ausgiebiger PONG und ein paar Runden Mario Bros auf dem NES gezockt. Beides sind doch immer wieder grandiose Zweispielergranaten die vor allem auch bei Einsteigern sehr gut ankommen. Die letzten zwei Wochen des Juni habe ich mich aber nun vor allem mit einem Spiel ausgiebiger befasst – Catan für den Nintendo DS. Vor einigen Jahren hatte ich das Spiel schon für die Webseite GamGea getestet und habe es seither nicht mehr angerührt. Da mich die PS1-Version aber extrem genervt und die XBox 360 Fassung mit geringem Umfang arg enttäuscht haben, musste ich der mobilen Version noch eine Chance geben. Für mich ist es eine sehr empfehlenswerte Konvertierung eines der am meisten gehypten Brettspiele der letzten zwanzig Jahre und wird mir den Sommer sicher noch weiter versüßen, also greift zu wenn Ihr es günstig seht! 🙂

PIXELKITSCH_Juni2015

UNNÜTZE HARDWARE vol.45: Pokemon Pickachu Pedometer

Nützliche Hardware gibt es ja einige, aber auch unnütze Geräte und Erweiterungen wollen gewürdigt werden. Deswegen gibt es an dieser Stelle immer wieder mal kleine Reviews von Geräten und harten Erweiterungen, die ihre Qualitäten manchmal erst auf den zweiten Blick offenbaren.

HARDWARE-EMBLEM

Pokémon Pickachu Pedometer / Schrittzähler-Tamagotchi

Seit den Neunzigern ist Pokémon eines der zugkräftigsten Lizenz-Pferde im Stall von Nintendo. Die Spielereihe und Zeichentrickserie rund um die mal mehr, mal weniger possierlichen Tiere in den Überraschungseiern brachten Big N ein Vermögen ein. Darüber hinaus gibt es zahrleiche Merchandise-Artikel wie Plüschtiere, Kameras, Brettspiele, Schlüsselanhänger oder Textilien. Mich persönlich hat die Lizenz rund um den bemützten Bengel und seinen gelben Bettvorleger in all den Jahren kaum interessiert. Da ich jedoch passionierter Fußgänger bin und mich entsprechend Schrittzähler in verschiedenen Ausführungen immer gereizt haben, musste nun auch der Pikachu Pedometer in meinen Besitz wandern. Was es wirklich taugt, erfahrt Ihr direkt im Video und nach dem Klick im kompletten Review.

Weiterlesen

Nosegrind Gratis Bleeptrack

Zur Feier des Tages und der Tatsache, dass PIXELKITSCH auf Facebook jetzt 300 Untertanen hat, haue ich einen neuen kleinen Sample-basierten Gratistrack raus. Die Nummer Nosegrind basiert hauptsächlich auf dem Basslauf des Arcadegames QBERT und ein paar weiteren düdeligen Sounds, sowie einer Hand voll Drums, Claps und HiHats. Ich wünsche viel Spaß beim Hören, Herunterladen und weiter verbreiten! 🙂

Unnützes Videospielwissen vol.53

Es gibt Dinge, die braucht man nicht zu wissen, schaden aber auch nicht, wenn man sie mit sich rumträgt. An dieser Stelle gibt es jetzt immer wieder mal Videospielwissen, das niemand braucht!

FAKT-EMBLEM

Pokemon sind knuffige kleine Kerlchen, die ihrem Besitzer gute Dienste leisten. Nintendo findet das total toll und passt deshalb gut auf die Lizenz zum Geld drucken auf. Ein im Jahre 2005 entdecktes Krebs förderndes Gen, welches heuer auf den Namen Zbtb7 hört, trug ursprünglich den wohlklingenden Namen Pokemon, musste jedoch aufgrund einer nachdrücklichen Beschwerde von Nintendo umbenannt werden. Schade eigentlich, die Abkürzung von POK erythroid myeloid ontogenic factor war doch so wohlklingend und kinderfreundlich! 😉