PIXELKITSCH RETROFLASH 230: Die Stadt, die es nicht gibt – Sim City NES

Unter dem Motto in der Kürze liegt die Würze, gibt es unter der Rubrik RETROFLASH ab und an kleine Kurzmeldungen wie Videofundstücke, Bilder oder ähnliches für die es sich nicht lohnen würde, einen ellenlangen Artikel in die Tasten zu hauen!

Flash-Emblem

Die Spiele der Sim City-Reihe von Will Wright habe ich immer schon sehr gemocht, mich aber nur mit dem Ableger Sim City 2000 auf dem SEGA Saturn näher befasst. Die Episode für das Super Nintendo steht schon länger auf meiner Nachholliste und wird sicher über kurz oder lang noch seinen Weg in meine Sammlung finden.

Sim City 2000

Jahrelang als verschollen galt die bislang unveröffentlichte Nintendo 8 Bit-Fassung der Städtebausimulation, die zwar bereits der Öffentlichkeit präsentiert, aber dennoch eingestampft wurde. Eine Präsentationscartridge für das NES ist vor einiger aufgetaucht und das ROM hat es nun ins Netz geschafft. Das Spiel wirkt nahezu fertig und ist komplett spielbar, zusammen mit der für die Serie obligatorischen Stadtplanung und zahlreichen tollen Katastrophen und wirklich schöner Chipmucke!

Die komplett Geschichte zum Spiel, seine Entstehung und Wiederentdeckung sowie das passende ROM gibt es nach dem Klick bei der Video Game History Foundation.

Happy Birthday: Sim City

Nicht nur das vereinte Deutschland feiert seinen immerhin 24ten Geburtstag, Sim City, der Urvater aller Städtebausimulationen wird heute sogar schon 25 Jahre alt. Am dritten Oktober 1989 erblickte das erste Haus auf dem virtuellen Baugrund das Licht der Spielewelt und schuf damit den Grundstein für eine der erfolgreichsten Simulationsreihen der Computergeschichte. Obwohl das Spiel eigentlich schon 1985 von Will Wright für den Commodore 64 geschrieben wurde, brauchte es noch vier weitere Jahre, bis es tatsächlich für den Amiga und Macintosh in den Handel kam und in der Folge auf viele weitere Plattformen umgesetzt wurde. Publisher Maxis bewies mit der Veröffentlichung echte Weitsicht für ein Genre, welches ganze Spielergenerationen an die Rechenknechte fesseln sollte. Mein erster Kontakt mit der Serie fand erst Mitte der Neunziger auf dem Saturn mit Sim City 2000 statt, das ich damals trotz leicht umständlicher Steuerung lange gezockt habe und mich für Aufbausimulationen empfänglich gemacht hat.
Also herzlichen Glückwunsch und vielen Dank an Will Wright für etliche Stunden am Rechner, epische Naturkatastrophen und lebendiges Gewusel mit Sim City und natürlich euch allen einen freudigen Tag der Toitschen Einheit!

SIM CITY ILLUSTRATION