PIXELKITSCH RETROFLASH 201: Sonic Mania ohne Sonic Mania

Unter dem Motto in der Kürze liegt die Würze, gibt es unter der Rubrik RETROFLASH ab und an kleine Kurzmeldungen wie Videofundstücke, Bilder oder ähnliches für die es sich nicht lohnen würde, einen ellenlangen Artikel in die Tasten zu hauen!

NEWSFLASH-EMBLEM

Die in der Gegenwart lebende Retrogemeinde dreht am Rad und scheinbar alle SEGA-Fanboys da draußen spielen bereits Sonic Mania und erfreuen sich an ihren opulenten und vor Fanservice triefenden Collectors-Box.

Alle SEGA-Fanboys? Nein, nicht alle SEGA-Fanboys. Ein unbeugsamer…

Da ich technisch bei der WiiU stehen geblieben bin und sich keine der aktuellen Konsolen Switch, XBox One oder PS4 in meinem Besitz befindet, habe ich auf die Vorbestellung der limitierten Edition verzichtet. Zeitweise hatte es mich noch im Bestellfinger gejuckt, aber am Ende siegte die langweilige Vernunft. Nun habe ich diverse Unboxings und Let´s Plays von Sonic Mania angeschaut und bereue doch ein klein wenig, auf den Igel-Wahnsinn verzichtet zu haben.

Aller Verdruss hilft aber natürlich nichts und so empfehle ich allen Sonic Maniacs ohne Sonic Mania diesen Sonic Flash mit einem dicken Paket an Sonic The Hedgehog Werbespots. Aus meiner Sicht lohnt sich nur das erste Drittel des Videos, aber wer sich das komplette Video antut, wird wohl ohnehin nur noch Igelmüsli in der Birne haben.

Pixeliges Merchandising bei Pixel Merch

In der Rubrik Pixel Merch schauen wir in unregelmäßigen Abständen auf schöne, kuriose oder seltene Merchandise-Artikel aus dem Bereich des Videospielmarketings.

Pixel Merch Banner

Videospiele sind Teil unserer Kindheit, haben einen enormen Einfluss auf die Popkultur und definieren seit Dekaden einen wachsenden Wirtschaftszweig. Bereits seit den späten Siebzigern wurden abseits der Videospiele auch dazu gehörige Promotion- und Merchandise-Artikel ein wichtiges Standbein für die Publisher.

T-Shirts, Hörspiele, Plastikspielzeuge, Kuscheltiere oder Küchenartikel sollen kleinen und spätestens seit den Neunzigern auch große Kindern geringe wie große Beträge entlocken und die verpixelten Marken weiter etablieren. Als Konsument machen wir dies natürlich gerne mit und so bin auch ich ein großer Fan von Merchandise-Artikeln, die inzwischen einen beträchtlichen Teil meiner Sammlung ausmachen.

In Bälde werde ich mich an dieser Stelle also verschiedenen Merchandise-Artikeln widmen, nützliche und wahrlich überflüssige Promotionprodukte zu Videospielen von SEGA, Nintendo, Atari, Ubisoft und anderen Publishern vorstellen. Ich freue mich auf die neue Kategorie und bin mir sicher, dass sie die eine oder ander skurrile Monstrosität der Lizenzverwurstung zu Tage fördern wird.

Pixel Merch PIXELKITSCH

PIXELKITSCH RETROFLASH 173: Das Magnavox Odyssey

Unter dem Motto in der Kürze liegt die Würze, gibt es unter der Rubrik RETROFLASH ab und an kleine Kurzmeldungen wie Videofundstücke, Bilder oder ähnliches für die es sich nicht lohnen würde, einen ellenlangen Artikel in die Tasten zu hauen!

NEWSFLASH-EMBLEM

Das Magnavox Odyssey, dem genialen Hirn des großartigen Visionärs Ralph Baer entsprungen, darf als kommerzieller Ursprung des Videospiels für die heimische Wohnstube bezeichnet werden. Neben einfachen Spielen für die lieben Kinder sollte das Gerät auch pädagoschisch anspruchsvolle Eltern mit kleinen Lernspielen überzeugen. Um den Kunden diese neue Art der Unterhalt näher zu bringen, ließ Magnavox im Jahr 1972 diesen etwas längeren Werbefilm zur Vorführung in Fachgeschäften produzieren. Der Look des Videos ist aus heutiger Sicht herrlich trashig, jeder Fan skurriler Zeitzeugnisse der Videospielgeschichte sollte also mal einen Blick riskieren.

PIXELKITSCH RETROFLASH 165: Nintendo Händlervideo

Unter dem Motto in der Kürze liegt die Würze, gibt es unter der Rubrik RETROFLASH ab und an kleine Kurzmeldungen wie Videofundstücke, Bilder oder ähnliches für die es sich nicht lohnen würde, einen ellenlangen Artikel in die Tasten zu hauen!

NEWSFLASH-EMBLEM

Um mich aus meinem Urlaub zurück zu melden, gibt es heute nur ein kleines Video im Retroflash. Der Film stammt von Nintendos USA-Niederlassung und erklärt anschaulich, wie die (nicht sonderlich komplizierten) Werbedisplays fachgerecht vom Verkaufspersonal zu bedienen sind. Das Video ist recht unterhaltsam gemacht und sprüht förmlich vor Neunziger-Jahre-Flair. Die ersten Sekunden hatte ich gedacht, es wäre ein Fake, es scheint sich aber tatsächlich um ein offizielles Video zu handeln, das an Händler ausgegeben wurde. Viel Spaß damit! 🙂

Die wunderbare Welt der Werbung: Magazin Cover

Die wunderbare Welt der Werbung macht auch vor Videospielen nicht Halt und deshalb gibt es in dieser Rubrik hin und wieder Galerien mit Fantastischem aus der Videospielwelt.

Werbe-EMBLEM

Während sich viele Zocker in diesen Tagen eher online über Trends am schnelllebigen Technologiemarkt informieren, kaufte sich der interessierte Computerspieler in den Achtzigern und Neunzigern gerne mal eine Zeitschrift zum Thema. Ich selber habe in der letzten Dekade des vergangenen Jahrhunderts jährlich mehr Geld für Magazine als für Spiele selber ausgegeben, aus heutiger Sicht irgendwie absurd, aber ich war halt gerne gut und umfassend informiert! 😉
Oftmals weniger gut waren die Cover dieser Magazine, mussten sie doch mit pompösen Schlagzeilen und bunten Bildern aus der Masse am Zeitschriftenregal hervorstechen. Einige Blätter, die ich selber zuvor nicht kannte, habe ich hier exemplarisch zusammengetragen. Die Cover sind teils grotesk schlecht, teils aber auch sensationell „anders“, schaut einfach mal rein!

PIXELKITSCH Magazincover