PIXELKITSCH RETROFLASH 208: Classic Gaming Quarterly

Unter dem Motto in der Kürze liegt die Würze, gibt es unter der Rubrik RETROFLASH ab und an kleine Kurzmeldungen wie Videofundstücke, Bilder oder ähnliches für die es sich nicht lohnen würde, einen ellenlangen Artikel in die Tasten zu hauen!

Flash-Emblem

Youtube-Kanäle zum Thema Retrogaming gibt es inzwischen wie Sand am Meer und vor allem unsere Freunde in Übersee bieten Videounterhaltung für jedes Niveau…

Ein Kanal mit tollem Content und hoher Videoqualität ist aus meiner Sicht Classic Gaming Quarterly, auf dem der geneigte Retrozuschauer Hardware-Vorstellungen, Software-Empfehlungen und Zeitschriften-Reviews geboten bekommt. Aus meiner Sicht sind die Videos zu Konsolen-Launches die echten Highlights auf dem Channel und zahlreiche System wurden hier bereits abgedeckt. Sega Mega Drive, Master System und Saturn sind für mich natürlich die interessantesten Systeme, aber auch die Videos zum Super Nintendo oder Turbo Grafx sind sehr interessant und Chris Alaimo macht einen tollen Job mit guten Texten, ordentlicher Recherche und schöner Videoqualität.

Als Appetit-Häppchen gibt es hier das Video zum Launch des SEGA Saturn, alle anderen Videos findet Ihr bei Interesse auf dem Kanal von Classic Gaming Quarterly.

700 pixelige Danksagungen

Mühsam ernährt sich das retroaktive Eichhörnchen und nach einiger Zeit hat der total soziale Auftritt von PIXELKITSCH bei Facebook auch die Marke der 700 Likes erreicht. Für einen kleinen Hobbyblog wie meinen ist das eine tolle Marke und ich freue mich, dass so viele Menschen den Kram hier ab und an gerne lesen.

Bei Youtube hat sich länger nicht viel getan, dort sind es knapp über 4400 Abonnenten und bei Instagram hat es in gut vier Wochen immerhin schon zu etwas mehr als 60 Abos gereicht. Alles virtuelles, totes Kapital an sozialen Verknüpfungen, aber dennoch freue ich mich darüber und bedanke mich herzlich bei euch allen für die Treue hier auf dem Blog, bei Youtube, Facebook und Instagram! 🙂

PS: Wer alle drei für diese 700-Grafik benutzten Spiele errät, kann ganz viel Erkenntnis gewinnen und mächtig stolz auf seinen/ihren Nerd-IQ sein!

Pixelkitsch Facebook 700

PIXELKITSCH RETROFLASH 184: X-Men

Unter dem Motto in der Kürze liegt die Würze, gibt es unter der Rubrik RETROFLASH ab und an kleine Kurzmeldungen wie Videofundstücke, Bilder oder ähnliches für die es sich nicht lohnen würde, einen ellenlangen Artikel in die Tasten zu hauen!

NEWSFLASH-EMBLEM

Andere Mütter haben auch schöne Töchter, oder andere Youtuber machen auch schöne Videos! Einer dieser Youtuber dessen Videokanal ich regelmäßig verfolge ist Video Gems. In erstaunlich geringen Abständen erfreut uns der Videomacher mit sehr persönlichen Spielevorstellungen mit frei gesprochenem und trotzdem sehr guten Text. Die Spieleauswahl basiert ausschließlich auf persönlichen Vorlieben und macht damit jede Rezension zu einer privaten Liebeserklärung an seine Favoriten. Hauptsächlich finden Spiele der 16- und 32-Bit-Zeit Erwähnung, einen großen Teil der ausgewählten Titel machen Comicversoftungen aus.

Eines seiner letzten Videos behandelt das unfassbar gute X-Men: Children of the Atom in der Saturn-Konvertierung. Für mich eine absolute Marvellizenzgranate und einer der meistegezockten Prügler in meinem Regal. Wer mag, schaut sich das Video mal an und wer Gefallen an seinem Stil findet, stattet seinem Kanal einen Besuch ab.

PIXELKITSCH RETROFLASH 172: Kunstunterricht mit dem AVGN

Unter dem Motto in der Kürze liegt die Würze, gibt es unter der Rubrik RETROFLASH ab und an kleine Kurzmeldungen wie Videofundstücke, Bilder oder ähnliches für die es sich nicht lohnen würde, einen ellenlangen Artikel in die Tasten zu hauen!

NEWSFLASH-EMBLEM

Im Dezember 2015 hatte mich James Rolfe, besser bekannt als Angry Videogame Nerd mit einer neuen schönen Videoreihe erwischt, dessen Grundidee auch schon länger bei mir auf der To-Do-Liste stand (…die Mühen kann ich mir jetzt sparen…). Er hat sich dazu schlechte Cover von Retrospielen vorgenommen und sie auf Bildinhalt und Botschaft hin analysiert. Bildanalysen habe ich vor gut achtzehn Jahren in der Zeit meines Abiturs im Kunstunterricht wirklich gerne gemacht und mich entsprechend bei seinen kurzen Videos köstlich amüsiert. Auch wenn die Clips eigentlich nur wenige Minuten lang sind, gibt es ebenfalls eine Zusammenfassung der gelungenen Filmchen und ich wünsche euch damit eine lehrreiche Stunde Kunstunterricht! 😉

150 mal pixelkitschiger Wahnsinn

Als seichte sonntägliche Unterhaltung habe ich heute das 150te PIXELKITSCH-Video hochgeladen. Je nach Rechnung sind es zwar nur 149, eventuell aber auch schon 151 Videos, also ist dies ein guter Zeitpunkt, mal im Archiv zu wühlen und ein paar Outtakes und meine Lieblingsintros der vergangenen Jahre rauszukramen. Mehr als fünf einhalb Jahre habe ich nun für die 150 Videoclips gebraucht, die qualitativ mal mehr mehr mal weniger gut gelungen waren. Mal schauen, ob ich es nochmal so lange durchhalte, euch mit unnützer Hardware, Pixelquickies, Veranstaltungsvideos und anderem retroaktivem Kram zu versorgen um die 300 voll zu bekommen! 🙂