UNNÜTZE HARDWARE vol.28

Nützliche Hardware gibt es ja einige, aber auch unnütze Geräte und Erweiterungen wollen gewürdigt werden. Deswegen gibt es an dieser Stelle immer wieder mal kleine Reviews von Geräten und harten Erweiterungen, die ihre Qualitäten manchmal erst auf den zweiten Blick offenbaren.

HARDWARE-EMBLEM

HANDY BOY

Zubehör für den GAME BOY gibt es wirklich wie Sand am Meer. Dabei sind ein paar nützliche Gerätschaften und eine unfassbare Fülle an überflüssigem Schrott. Heute schauen wir uns einmal den HANDY BOY etwas näher an, ein Mehrzweckgerät, welches viele Funktionen an NINTENDOs grauen Kasten zaubern soll.

Was das Ding aber wirklich kann und wie nützlich es überhaupt ist, erfahrt Ihr im Video und dem kompletten Review nach dem Klick! 😀


Hatte man als Schüler einen GAME BOY in seinem Besitz und zufällig grade 70 deutsche Mark übrig, war die sinnvollste Investition damals, sich ein neues Spiel anzuschaffen. Waren die Eltern vollkommen übergeschnappt, spendabel oder einfach stinkreich, verirrte sich in den Neunzigern aber auch das eine oder andere Zubehör ins Kinderzimmer, eventuell auch der HANDY BOY, welcher eben für umgerechnet 35 Euro käuflich zu erwerben gewesen ist. Das Gerät bietet neben einer Trageschlaufe eine Lupe mit Licht, Lautsprecher und einen kleinen Joystick. Damit wirkt das Grundgerät nicht nur überladen, sondern im Klassenzimmer auch außerordentlich albern.

handyboy1

Den Strom für die Beleuchtung und die Lautsprecher bezieht das angesteckte Zubehör über das Batteriefach und benötigt deswegen keine eigene Energieversorgung. Per Schalter lässt sich dann beliebig das Licht und der Ton bei Bedarf anschalten. Der Joystick wird ebenfalls über einen Plastiksteg auf den GAME BOY gesteckt und kommt zusammen mit zwei vergrößerten Knöpfen für den A- und B-Button. Um das erhöte Gewicht nicht negativ auffallen zu lassen, befindet sich an der Oberseite zudem eine Trageschlaufe, mit der sich das Gerät wie ein Bauchladen vor sich hertragen lässt.

handyboy2

Fazit:
Was für ein tolles und unnützes Gerät, dachte ich beim Erstkontakt mit dem HANDY BOY und ich wurde nicht enttäuscht! Ausgetattet mit allen Addons sieht NINTENDOs Urgestein aus, wie ein medizinisches Messgerät, plärrt euch laut an und verzerrt danke der Lupe das Spielgeschehen wunderbar. Ein sinnloser Batteriefresser wie er im Buche steht, der aber immerhin mit der Beleuchtung punkten kann und unter der Decke sicherlich Freude mit sich bringt, weil man dann keine Kerze mehr zum Zocken braucht! 😉


nerdfaktor: 7/10
preis-leistung: 6/10
verarbeitung: 6/10

handyboy3

3 Gedanken zu “UNNÜTZE HARDWARE vol.28

  1. Pingback: UNNÜTZE HARDWARE vol.48: Handy Gear | PIXELKITSCH

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.