Unnützes Videospielwissen vol.63: Rambo-Karaoke

Es gibt Dinge, die braucht man nicht zu wissen, schaden aber auch nicht, wenn man sie mit sich rumträgt. In den Nerd-Facts gibt es bereits seit 2009 Videospielwissen, das niemand braucht, damit ist die Rubrik auf PIXELKITSCH selber schon fast Retro!

FAKT-EMBLEMIn der Heimcomputerversoftung des Actionkrachers Rambo: Firstblood part 2 aus dem Jahre 1986 geht es grob an der Handlung der Filmvorlage orientiert ordentlich zur Sache. Das Spiel aus dem Hause Ocean bietet neben der Daueraction zudem ein hörenswert komponierten Soundtrack, der die grobe Optik aus heutiger Sicht klar aussticht. Als großartiges Easteregg hat Mister Galway zudem einen waschechten Morsecode in die Titelmelodie implementiert. Er enthält zwar ein paar kleine Fehler, aber wer den Code auflöst, bekommt die Credits des Teams hinter dem Spiel kredenzt.

-…|.|.-..|.-..|-…|.-|.-.|-.|.-|
B E L L B A R N A (Bill Barna)

-..|.-|…-|.|-..|-.-.|—|.-..|.-..|.|.|.-.|
D A V E D C O L L E E R (David Collier)

–|.-|.-.|-|.|-.|–.|(*).-|.-..|.–|.-|-.–|
M A R T E N G A L W A Y (Martin Galway)

-|—|-.|-.–|.–.|—|–|..-.|.-.|.|-|
T O N Y P O M F R E T (Tony Pomfret)

..(*).|-|.|…-|.|.–|.-|….|.|-..
S T E V E W A H E D (Steve Wahid)

Rambo Sprite